unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Die Bibliothek der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. In Heiligenkreuz#

G. A. Gamauf, Herbst 2017


Unter Kaiser Joseph II., dem Sohn von Kaiserin Maria Theresia, war Stift Heiligenkreuz zwischen 1780 und 1790 von der Aufhebung bedroht. Die Weltanschauung der Aufklärung wirkte sich ungünstig auf den klösterlichen Geist aus; der Staat mischte sich in Angelegenheiten des Glaubens und der Kirchendisziplin. Als Gegenreaktion wurde 1802 ein „Theologisches Institut“ zur Ausbildung des Ordensnachwuchses gegründet. Heute blüht diese Einrichtung als „Philosophisch-Theologische Hochschule“ mit weit über 100 Priesterstudenten und Ordensleuten.

Hochschule
Stift und Hochschule, Foto 2015
© Hochschule
Hörerzahlen
Hörerzahlen, Foto 2017
© Hochschule

Nach Ende der Inskriptionsfrist hat das Sekretariat der Hochschule nun die Hörerstatistik für das Wintersemester 2017/18 veröffentlicht.

Es sind 301 inskribiert, also erstmals in der Geschichte über 300. Die Zahl steigt aber nicht mehr so rasant wie zwischen 2009 und 2015, die Hochschule ist in einer stabilen Aufwärtsphase. Es ist beachtlich, dass die Hochschule von 1999 von 62 auf nunmehr 301 Studierende gewachsen ist.

Von den 301 sind 213 ordentliche Studierende der Fachtheologie, 39 sind außerordentlich Studierende der Fachtheologie, 49 sind Gasthörer/innen.

Von den 301 sind 163 Ordensleute und Seminaristen, von den übrigen 138 sind viele auf der Suche nach ihrer Berufung.

Von den 301 stammen 211 aus dem deutschen Sprachraum: 103 aus Österreich, 97 aus Deutschland, 11 Schweiz, – insgesamt 32 Nationalitäten: 1 Argentinien, 1 Armenien, 1 Belgien, 4 Brasilien, 2 Chile, 1 China, 1 Georgien, 2 Großbritannien, 11 Indien, 8 Italien, 1 Kamerun, 3 Kroatien, 3 Mexiko, 1 Nicaragua, 3 Nigeria, 1 Philippinen, 8 Polen, 2 Slowakei, 1 Slowenien, 1 Sri Lanka, 2 Tschechien, 1 Türkei, 6 Ukraine, 3 Ungarn, 3 USA, 3 Venezuela, 12 Vietnam, 1 Weissrussland.

Von den 301 sind 246 Studenten und 55 Studentinnen.

Von den 301 wohnen 44 im Stift Heiligenkreuz, 37 im Priesterseminar Leopoldinum, 27 gehören zum Diözesanen Missionskolleg „Redemptoris Mater“, 13 zu den Brüdern Samaritern, 180 wohnen in sonstigen Unterkünften rund um das Stift Heiligenkreuz.

Vorlesung
Audimax alt, Foto 2012
© Hochschule
Vorlesung
Audimax neu, Foto 2016
© Hochschule
Studienbibliothek neu
Bibliothek, Foto 2016
© Hochschule



Die Bibliothek des Stiftes Heiligenkreuz und seiner Hochschule verfügt über eine breite Auswahl an Fachliteratur aus den Bereichen Philosophie und Theologie sowie angrenzender Fachgebiete.

Die Bibliothek ist neben den Studenten der Hochschule und Angehörigen des Klosters auch der Öffentlichkeit ohne Voranmeldung zugänglich.

Pater Mag. Florian Mayrhofer OCist [1], Stiftsbibliothekar

Erstellt nach einem Text von Pater Rector Prof. Dr. Karl Wallner OCist, 2007

Das Bildmaterial wurde dem Austria-Forum von der Hochschule freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.



[1] OCist = Zisterzienser