Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Das Osterlamm#

5 Euro Kupfermünze - Normalprägung (2017)#


Nennwert:5 EuroMaterial:Kupfer
Serie:OstermünzenQualität:Normalprägung
Ausgabetag:21. 3. 2017Durchmesser:28,50 mm
Feingewicht: -Gesamtgewicht: 8,90 g


5 Euro - Kupfermünze Osterlamm (2017)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Herbert Wähner

   
5 Euro - Kupfermünze Osterlamm (2017)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Herbert Wähner

Das Lamm: nicht nur ein liebenswertes und sanftmütiges, auch ein charismatisches Wesen, das mit dem Leben schlechthin assoziiert wird. Es ist eng verknüpft mit dem Osterfest, das im heidnischen Frühlingsfest wurzelt; mit diesem feierte man das Erwachen und Fruchtbarwerden der Natur.

Weiß wie die Unschuld

In der christlichen Ikonografie gilt das Lamm als Symbol für Jesus Christus. Oft wird es mit der Siegesfahne als Attribut dargestellt, um die Auferstehung Christi zu versinnbildlichen – auch das Lamm Gottes auf unserer Münze hält eine solche. Gerade seiner Unschuld und Verletzlichkeit wegen genießt es ein besonderes Ansehen: In der Offenbarung des Johannes ist es „der Herr der Herren und der König der Könige“.


Die Münze

Im Vordergrund platziert ist ein in einer Blumenwiese liegendes Lamm. Hintergründiges Hauptmotiv ist ein Schlussstein aus der Pfarrkirche Sankt Ägidi in Murau, Steiermark, er zeigt ein Lamm Gottes. Dieser Schlussstein stammt vermutlich aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts.

Das juvenile Schaf spielt auch im hiesigen österlichen Brauchtum eine Rolle: als so genanntes Sinn-Gebäck. Gerne wird hierzulande zu Ostern ein süßes Lamm aus Teig gebacken und auf den Frühstückstisch gestellt.

Die Münze erscheint - neben der Umlaufqualität in Kupfer - auch "Handgehoben" in Silber (in Auflagen zu 200.000 bzw. 50.000).


© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG