Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Der Frosch#

3-Euro-Tier-Taler (2018)#


Nennwert:3 EuroMaterial:Buntmetall
Serie:Die bunte Welt der TiereQualität:Handgehoben
Ausgabetag:7. 11. 2018Durchmesser:34,00 mm
Feingewicht: -Gesamtgewicht: 16,00 g


3 Euro - Buntmetallmünze Frosch (2018)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Anna Rastl

   
3 Euro - Buntmetallmünze frosch (2018)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Anna Rastl

3 Euro - Buntmetallmünze Frosch (2018)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Anna Rastl

Der neunte Tier-Taler präsentiert ein Tier mit einer aufregenden Vergangenheit, hat es doch eine erstaunliche Metamorphose hinter sich, eine vom Wasser- zum Landtier: von der fischähnlichen Kaulquappe zum Frosch. – Frösche gehören zur Klasse der Amphibien. Ihr Artenreichtum ist enorm. Der Tier-Taler zeigt das Portrait eines Laubfroschs in all seiner grünen Pracht.

Augen wie von Klimt gemalt

Christian Baumgartner, Bereichsleiter für Natur und Wissenschaft im Nationalpark Donau-Auen, berichtet über die Froscharten ebendort: „Es gibt bei uns in den Auen den Teichmolch, den Donau-Kammmolch, die Rotbauchunke, den Laubfrosch, Erdkröte und Wechselkröte, Springfrosch, Grasfrosch und Moorfrosch, den Kleinen Teichfrosch und den Seefrosch – und Hybriden zwischen diesen beiden Arten. Dann die Knoblauchkröte, welche einen ganz sanften Geruch nach Knoblauch verströmt und so zu ihrem Namen gekommen ist. Sie hat eine extrem spannende Lebensweise. Sie gräbt sich in die Erde hinein; bis zu zirka 20 Zentimeter senkrecht nach unten, zur Überwinterung sogar noch tiefer. Die Knoblauchkröten entsprechen dem Kindchenschema: große Augen, ein runder Kopf, eine hohe Stirn und ein irgendwie lächelnder Mund. Man hat das Gefühl, ein glückliches Kind hockt vor einem.

Die bei uns häufige Erdkröte hat die farblich schönsten Augen unter den Amphibien: goldfarben, mit wunderbarem Kontrast zwischen schwarzen und goldenen Elementen, Gustav Klimt im Krötenauge. Was die Form betrifft, kommt sie aber nicht an die Rotbauchunke heran, deren herzförmige Pupillen einzigartig sind. – Alle Arten in Österreich gelten als gefährdet. Das Hauptproblem ist, dass die für Amphibien relevanten Gewässer massiv verlorengehen. Ohne Fortpflanzung gibt es keine Amphibien.“


Die Münze

Die Wertseite des färbigen 3-Euro-Tier-Talers "Frosch" zeigt im Stil eines Scherenschnittes die Tiere der zwölfteiligen Serie. Auf der anderen Seite ist ein grüner Laubfrosch zu sehen, der im Dunkeln schimmert.

Die Münze erscheint in der Qualität "Handgehoben" in einer Auflage zu 50.000 Stück.


© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG