Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Aragonit#

Aragonit


Name: Aragonit, CaCO3
Struktur: rhombisch

Klasse: Sauerstoffsalze

Härte: 3,5—4

Spezifisches Gewicht: 2,95


Aragonit bildet meist nach der c-Achse gestreckte bis nadelige Kristalle, die häufig Verzwilligung zeigen; die Farbe variiert stark von farblos nach weiß, weingelb, rötlich, grün, bläulich, grau bis schwarz. Unterscheidung gegen Kalkspat erfolgt durch die Meigensche Probe. Vorkommen meist hydrothermal in Klüften und Blasenräumen junger Eruptivgesteine, in Erzgängen und als Sinterablagerung heißer Quellen. Der volkstümliche Name ist "Eisenblüte".

Siehe dazu auch die schöne Stufe (= Stück) in der Sammlung von Hofrätin Dr. Hammer und die Geschichte mit Bildern zur Eisenblüte von Fritz Bayerl




© "Das kleine Mineralienbuch" von J. Ladurner/F. Purtscheller, Innsbruck, 1972