unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Beethoven-Museum#

1190 Wien, Probusgasse 6

Bild 'LvB5'

Leben und Werk Ludwig van Beethovens (1770-1827) sind untrennbar mit Wien verbunden. 1787 kam der Komponist erstmals in die Stadt, um bei Mozart zu studieren, ab 1792 lebte er permanent hier. Genau 190 Jahre nach seinem Tod und 230 Jahre nach seiner ersten Ankunft hat das Wien Museum die Beethoven Wohnung Heiligenstadt von einer kleinen Gedenkstätte zu einem Beethoven Museum erweitert. Rund 250 m² Ausstellungsfläche (statt bisher 45 m²) stehen nun zur Verfügung. Sie beleuchten Alltag und Wirken des Klassikers auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Die sechs Stationen nennen sich "ankommen", "erholen", "komponieren", "verdienen", "aufführen" und "vermachen". Dazu kommen ein Konzertsaal der neu eröffnete Hausgarten.

In Heiligenstadt arbeitete Beethoven an der "Sturm"-Sonate (op. 31 Nr.2), an den "Prometheus"-Variationen (op. 35) und der späteren 3 Symphonie "Eroica". An seine Brüder schrieb der das (nie abgeschickte) "Heiligenstädter Testament". in dem er über seine fortschreitende Ertaubung klagt. Unter seinen zahlreichen Wiener Wohnungen hatte der Komponist Heiligenstadt gewählt, da er sich vom dortigen Schwefel-Kurbad Heilung seines Leidens erhoffte.


Bild 'LvB4a'
Bild 'LvB1a'

Bild 'LvB2a'
Bild 'LvB3a'

--> Neueröffnung



Alle Pressefotos: Wien Museum