Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Bild 'MGS'

Montafoner Museen #

Der 1906 gegründete Heimatschutzverein Montafon als Träger der Montafoner Museen betreibt das Heimatmuseum Schruns, das Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn, das Bergbaumuseum Silbertal und das Museum Frühmesshaus Bartholomäberg.


Montafoner Heimatmuseum Schruns#

6780 Schruns, Kirchplatz 15 6780 Schruns, Kirchplatz 15

Das Montafoner Heimatmuseum in Schruns gehört zu den ältesten seiner Art im Alpenraum. Bereits 1906 begann ein engagierter Kreis mit der Sammlung, die seit 1978 im ehemaligen Bergrichterhaus – ein spätmittelalterliches Gebäude mit jüngerem Erweiterungsbau – am Kirchplatz präsentiert wird. Standen zunächst naturwissenschaftliche Interessen im Vordergrund, so ging spätestens der 1912 gegründete Heimatschutzverein daran, volkskundlich interessante Objekte aus dem gesamten Tal zusammenzutragen. Eine original möblierte Wohnung, bestehend aus Küche, Kammer, Stube und Nähzimmer gewährt Einblick in die Wohnkultur der Talschaft. In den Kellergewölben sind verschiedene traditionelle Werkstätten sowie eine Hammerschmiede eingerichtet. Im ersten Stock kann eine alte Schulklasse besichtigt werden. Eine Alpsennerei und eine umfangreiche Trachtensammlung runden die Schausammlung ab.

Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn#

6793 Gaschurn, Dorf 9 6793 Gaschurn, Dorf 9

Das 1992 etablierte, 2009 erneuerte Montafoner Tourismusmuseum befindet sich in einem alten Frühmesshaus ("Frühmesser" nannte man einen Hilfspfarrer). Ausgehend von der durch Einfachheit und Schönheit beeindruckenden Architektur des alten Walserhauses und seinem prominenten Bewohner Franz Josef Battlogg (1836-1900) erhielt es einen alpingeschichtlichen Schwerpunkt. Der Frühmesser und spätere Pfarrer Battlogg hatte sich als Alpinpionier und außergewöhnlicher Chorleiter in den ausgehenden 1860er und 1870er Jahren einen internationalen Ruf geschaffen.

Montafoner Bergbaumuseum Silbertal#

6782 Silbertal, Zentrum 256 6782 Silbertal, Zentrum 256

Das Montafoner Bergbaumuseum besteht seit 1996 und befindet gemeinsam mit dem Gemeindeamt Silbertal im alten Schulhaus. Der inhaltliche Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt im Montafoner Bergbau des 14., 15. und 16. Jahrhunderts. Silber, Kupfer und Eisen waren im Spätmittelalter beliebte Abbauprodukte im Gebiet um Silbertal-Kristberg-Bartholomäberg. Im Mittelpunkt der Präsentation steht ein kleiner Schaustollen mit Grubenhunt und Bergmann. Historische Fotos und Schriftstücke, traditionelles Werkzeug sowie Erze aus dem Bergbaugebiet ergänzen die Sammlung. Zudem werden die sozialen Verhältnisse der Knappen und rechtsgeschichtliche Besonderheiten wie das Amt des Bergrichters thematisiert.

Museum Frühmesshaus Bartholomäberg#

6781 Bartholomäberg, Dorf 11 6781 Bartholomäberg, Dorf 11

Lange Zeit war Bartholomäberg der Hauptort des Tales, hier liegen auch die historischen Wurzeln der Montafoner Siedlungsgeschichte. Der Standort des Hauses über dem Talbecken zeichnet sich durch den Panoramablick aus. Es dient seit Juni 2009 als viertes Haus der Montafoner Museen. Die Architektur des frühbarocken Gebäudes (1657) sowie Meisterwerke des barocken Mobiliars bilden den Schwerpunkt der Präsentation.


Quelle:
Homepage

hmw