Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Salzburger FIS-Landes-Skimuseum#

5453 Werfenweng/Salzburg, Am Dorfplatz, Weng 138 5453 Werfenweng/Salzburg, Am Dorfplatz, Weng 138


Das FIS-Skimuseum wurde 1995 im ehemaligen Wenghofstadel eröffnet und zum 25-Jahr-Jubiläum, 2020, umgestaltet. Die Dauerausstellung steht unter dem Motto Skigeschichte von A(nfang) bis Z (iel). Funde belegen, dass sich bereits vor 5.000 Jahren Menschen auf Skiern bewegten. Der große Durchbruch des Skilaufs kam mit dem Buch „Auf Schneeschuhen durch Grönland“ des Norwegers Fridtjof Nansen, dessen deutsche Ausgabe 1888 erschien. Es inspirierte den Österreicher Matthias Zdarsky, sich für die Verbreitung des Skifahrens als Volkssport einzusetzen. Doch erst die Nachkriegszeit brachte den großen Aufschwung des Wintertourismus. Die österreichische Skiindustrie war weltweit führend: Jeder zweite Alpinski kam aus Österreich. Zahlreiche Erfindungen stammten von Salzburgern, wie die Stahlkante und die Vorläufer des Snowboards.

Im Jubiläumsjahr begann das Skimuseum Werfenweng im Rahmen eines EU-Leaderprojekts eine Kooperation mit dem "7 Mühlen Freilichterlebnis Pfarrwerfen."


Quelle:
Homepage

hmw