Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Tempelmuseum Frauenberg #

8430 Leibnitz / Steiermark, Frauenberg 17 8430 Leibnitz, Frauenberg

Das Museum liegt auf der Kuppe des Frauenberges etwa 2 km westlich der Stadt Leibnitz, neben der barocken Wallfahrtskirche. Bei Ausgrabungen wurde ein römischer Kultbezirk entdeckt, dessen wichtigster Tempel der Göttin Isis Noreia geweiht war. Auf den Grundmauern der Vorhalle dieses Tempels steht heute das Tempelmuseum. Das Obergeschoss zeigt die Geschichte des Frauenberges, sowie Funde von der Jungsteinzeit bis ins Frühmittelalter. Zentrale Themen sind 6500 Jahre Geschichte des Frauenberges, der Frauenberg und Flavia Solva, Kult und Kultkontinuität. Die Exponate sind Dauerleihgaben des Universalmuseums Joanneum, des Bundesdenkmalamtes, des Österreichischen Archäologischen Institutes, der Bischöflichen Gutsverwaltung Schloss Seggau, des Diözsanmuseums Graz-Seckau und privater Eigentümer.

Im Gewölbekeller befindet sich eine Römersteinsammlung. Gezeigt werden die Architekturteile des Isis-Noreia- und Mars-Latorbius-Tempels. Darüber hinaus sind römerzeitliche Grabdenkmäler, Weihinschriften und Steinsarkophage ausgestellt. Die sensationellen Funde des Jahres 2015 - Statuetten der großen Muttergöttin, ein Altar und eine Marmorstatue für den Gott Merkur und Architektur einer Kapelle mit einer Bauinschrift - können besichtigt werden.

Attraktionen im Außenbereich:

- Plattform mit Zugang zur heiligen Cella des Isis-Noreia-Tempels

- Aussichtsplattform mit Panoramablick

- Genussplatz mit Sitz- und Liegegelegenheit

- Römischer Kräutergarten

- Lapidarium

- archäologische Grabungen im Museumsgelände.


Quelle:

Homepage

hmw