Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Brau Union Österreich mit European Business Awards ausgezeichnet#

Graz (A) Die Brau Union Österreich wurde bereits zum dritten Mal in Folge mit dem Titel „National Winner“ der prestigeträchtigen European Business Awards ausgezeichnet und qualifiziert sich damit für die nächste Runde, um den begehrten European Business Award in der Kategorie „Social Responsibility and Environmental Awareness“ nach Österreich zu holen.#

Vorstandsvorsitzender Magne Setnes
Vorstandsvorsitzender Magne Setnes ist stolz auf das nachhaltig gebraute Bier der Brau Union Österreich.

Als einer von sieben National Winners wurde die Brau Union Österreich aus 48 österreichischen sowie insgesamt fast 3.000 europäischen „Ones to Watch“ von einer unabhängigen Jury geehrt. Damit steht Österreichs größtes Brauereiunternehmen in der Kategorie „Social Responsibility and Environmental Awareness“ im Finale der European Business Awards, die am 23. Mai in Warschau, Polen, vergeben werden. Der prestigeträchtige Wettbewerb, der von der internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsfirma RSM initiiert wird, wird europaweit von hochrangigen Führungskräften, Akademikern sowie Repräsentanten von Politik und Medien unterstützt. Details zu den mehr als 200 Juroren unter www.businessawardseurope.com/judges.

„Die Einreichung sowie die Auszeichnung mit dem Titel ‚National Winner‘ ist eine großartige Leistung. Die Brau Union Österreich hat ihre soziale und ökologische Verantwortung eindeutig unter Beweis gestellt. Das Unternehmen repräsentiert die Grundwerte der European Business Awards – Erfolg, Ethik und Innovation – und gehört damit zu den besten Unternehmen Europas. Wir wünschen der Brau Union Österreich viel Glück in der Finalrunde", so Adrian Tripp, CEO der European Business Awards.

Online-Voting für den „European Public Winner“ Award#

Um zusätzlich „European Public Winner“ zu werden, erzählt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, per Video die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Bezug auf Nachhaltigkeit. Im öffentlichen Wettbewerb entscheidet das Publikum, wer ab 23. Mai den Titel „European Public Winner tragen darf. Das Online-Voting läuft noch bis einschließlich 4. Mai 2018.

„Ständige Optimierungen und laufende Innovationen an allen unseren Standorten sorgen für Einsparung wertvoller Ressourcen wie Wasser und Energie. Zahlreiche Initiativen an unseren Standorten wie etwa die beiden Abwärmeprojekte in Schwechat und Puntigam, wo wir mit der Abwärme aus den Brauereien insgesamt rund 1.700 nahegelegene Wohnobjekte heizen, schaffen einen echten gesellschaftlichen Mehrwert und sorgen dafür, dass unser CO2-Fußabdruck so gering wie möglich gehalten wird“, sagt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich.

Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation/PR & CSR der Brau Union Österreich, ergänzt: „Unter dem Dach der HEINEKEN-weiten Nachhaltigkeitsstrategie ‚Brewing a Better World‘ ist es uns bereits vielfach gelungen, umfassende Umweltschutzprojekte wie die Grüne Brauerei Göss umzusetzen. Unser konsequentes Stakeholder Engagement zeigt, dass unser einzigartiges Energiekonzept, das zahlreiche Partner umfasst und ein enges Zusammenspiel fordert, nach wie vor breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit genießt – was auch der Gewinn des EU Sustainable Energy Awards inkl. Publikumspreis beweist. Heuer wollen wir noch einen Schritt weitergehen und im Online-Voting der European Business Awards den ‚European Public Winner‘ Award in die Brau Union Österreich holen. Das Publikum hat noch rund fünf Wochen Zeit für uns zu abzustimmen.“

Über die European Business Awards#

Die European Business Awards finden heuer bereits zum elften Mal statt. In diesem Jahr wurden über 110.000 Unternehmen aus 34 Ländern berücksichtigt. Die Awards dienen primär der Unterstützung einer stärkeren und erfolgreicheren Wirtschaft in ganz Europa und als Aufruf zu Gesprächen über Schlüsselthemen. Beispiele herausragender Leistungen werden somit aufgezeigt und bekannt gemacht, damit sie von anderen nachgeahmt werden können.