Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Eine Entropie für die Realität#

© Bernd-Kasper/pixelio
© Bernd-Kasper/pixelio

Die beiden theoretischen Physiker Elliot Lieb von der Princeton University (USA) und Jakob Yngvason von der Universität Wien haben ein Entropie-Konzept für die Realität vorgelegt – also für Systeme, die sich nicht im Gleichgewicht befinden, wie z.B. schmelzende Eiswürfel.

"Die Entropie spielt bei allen Energieumwandlungen, sowohl in Physik, Chemie als auch in Biologie, eine fundamentale Rolle", erklärt Jakob Yngvason, Gruppensprecher der Mathematischen Physik an der Fakultät für Physik der Universität Wien. Vereinfacht gesagt misst das Produkt von Entropie und Temperatur jenen Teil der Energie eines Systems, der nicht in nutzbare Arbeitsleistung umgewandelt werden kann.