Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichische Nationalbank, AVL List und Fronius sind Österreichs attraktivste Arbeitgeber 2020#

Wien (A) Die Randstad Employer Brand Research hat auch dieses Jahr wieder die attraktivsten Arbeitgeber Österreichs ermittelt. In der unabhängig durchgeführten Studie haben über 3.700 Befragte die 150 größten heimischen Unternehmen nach Ihrer Attraktivität als Arbeitgeber bewertet. Im Unterschied zu anderen führenden Studien wird hierbei die Außenwahrnehmung aus Bewerbersicht gemessen und nicht etwa das “Insider-Wissen” der jeweils eigenen Mitarbeiter.#

Oesterreichische Nationalbank ist attraktivster Arbeitgeber 2020#

Die Oesterreichische Nationalbank wurde in diesem Jahr auf den ersten Platz gewählt. Fast 60% der Befragten sehen die OeNB als attraktiven Arbeitgeber. Besonders stark konnte diese bei den Kriterien “langfristige Jobsicherheit”, “Gehalt” und – wenig überraschend – “finanzielle Stabilität” punkten. Bewertungskriterien die auch gerade jetzt im Zuge der Coronakrise besonders wichtig für Arbeitsuchende sein dürften.

AVL List und Fronius auf den Plätzen zwei und drei#

Nur knapp hinter der OeNB ist die Firma AVL List auf Platz zwei gelandet. Das Grazer Unternehmen für Antriebssysteme war 2018 und 2019 bereits Sieger und konnte auch heuer wieder mit einer Attraktivitätsbewertung von 57% glänzen. In den Einzelkriterien “Aufstiegschancen”, “Betriebsklima” und “interessanter Job-Inhalt” liegt AVL List zudem österreichweit auf dem ersten Platz.

Das oberösterreichische Unternehmen Fronius hat es auf Platz drei der Liste der attraktivsten Arbeitgeber geschafft. Der Produzent für Lösungen im Bereich Schweißtechnik, Solarenergie und Batterieladegeräte konnte besonders in der Rubrik “Einsatz neuester Technologien” punkten.

Employer Branding auch in Zeiten der Coronakrise wichtig#

Employer Branding sollte dabei keinesfalls nur als Luxus-Problem in Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs gesehen werden. “Wir beobachten, dass durch die derzeitige wirtschaftliche Situation im Zuge der Coronakrise nicht nur die Arbeitslosigkeit allgemein steigt sondern auch wieder vermehrt hochqualifizierte Talente auf den Arbeitsmarkt drängen. Talente, die in den letzten Jahren absolute Mangelware waren und die man mit viel Überzeugungsarbeit und Aufwand ansprechen und aus bestehenden Dienstverhältnissen abwerben musste. Jetzt, wo diese High Potentials wieder aus eigenem Antrieb aktiv auf Jobsuche gehen, ist es für Unternehmen besonders wichtig, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.” bestätigt Randstad Austria CEO Michel Verdoold.

Die vollständigen Top 10 der attraktivsten Arbeitgeber Österreichs Das Gesamt-Ranking der attraktivsten Arbeitgeber richtet sich danach, wie viel Prozent der Befragten das jeweilige Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber eingeschätzt haben. Die Top 10 in der Wahrnehmung der befragten Österreicherinnen und Österreicher im Jahr 2020 sind:

Oesterreichische Nationalbank (59,69%)
AVL List (57,36%)
Fronius (53,48%)
Siemens (52,93%)
Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft (51,43%)
Bundesrechenzentrum (50,98%)
Flughafen Wien (49,87%)
ÖBB (49,40%)
Infineon (49,11%)
BMW Österreich (48,04%)

Um ein Unternehmen bewerten zu können, mussten die Befragten zuvor angegeben haben, das Unternehmen zu kennen. Im Gesamt-Ranking sind nur Arbeitgeber berücksichtigt, die eine österreichweite Bekanntheit von mindestens 10% erreicht haben.