Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Stellvertretender UN-Flüchtlingshochkommissar Volker Türk erhält den Menschenrechtspreis der Universität Graz#

Hauptgebäude als Grafik
Hauptgebäude als Grafik

Der Menschenrechtspreis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen, die von der Karl-Franzens-Universität Graz vergeben werden. Am 13. Mai 2016 erhält ihn Dr. Volker Türk, Stellvertretender UN-Flüchtlingshochkommissar für Schutzfragen. Rektorin Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper wird die Urkunde im Rahmen eines Festaktes um 11 Uhr in der Aula überreichen. Die Universität Graz würdigt damit über den Preisträger hinaus auch die Bemühungen des UN-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR sowie die Arbeit aller, die sich in diesen schwierigen Zeiten für Flüchtlinge einsetzen.

Der Menschenrechtspreis erfolgte auf Vorschlag von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Benedek, Leiter des Trainings- und Forschungszentrums für Menschenrechte und Demokratie, und wurde einstimmig vom Senat der Karl-Franzens-Universität beschlossen. Rektorin Neuper unterstreicht die gesellschaftliche Verantwortung der Universität: „Die Verleihung des Preises an Volker Türk ist ein weiteres Signal, sich in der Flüchtlingsthematik zu engagieren. Bereits im vergangenen September haben WissenschafterInnen und Studierende rasch ein Maßnahmen-Paket geschnürt, um anerkannten Flüchtlingen und AsylwerberInnen den Zugang zu Bildung zu erleichtern.“