Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Pfarrkirche Rossau (Servitenkirche)#

1090 Wien, Servitengasse 9 1090 Wien, Servitengasse 9

Peregrinikapelle. Foto: Doris Wolf
Peregrinikapelle. Foto: Doris Wolf

Die Servitenkirche in der Roßau ist eine der schönsten Barockkirchen Wiens. 1651 begonnen, war sie der erste ovale Zentralbau nördlich der Alpen. Die Altarblätter in der Kirche stammen von Tobias Pock und Antonio Beduzzi. Das Hochaltarbild zeigt das Patrozinium, Maria Verkündigung, es wurde erst 1847 gemalt. Die Stuck-Arbeiten in den Turmkapellen zählen zu den besten der Barockzeit. Besonders interessant ist die "Peregrini-Kapelle" mit einer lebensechten Darstellung des Heiligen in einem Glasschrein. Sie ist dem Ordensheiligen Peregrinus Laziosi (1264-1345), geweiht, der als Patron der Fuß-und Krebsleidenden verehrt wird. Unter den Pilgern befanden sich der Komponist Josef Haydn und die Tänzerin Fanny Elßler. Noch heute ist die "Peregrini-Novene" mit Wallfahrt und Kirtag zum Fest des Heiligen Brauch, obwohl seit 2009 keine Serviten mehr im Kloster leben.

Homepage