Dietersdorf am Gnasbach

Dietersdorf am Gnasbach
Wappen von Dietersdorf am Gnasbach
Dietersdorf am Gnasbach (Österreich)
Dietersdorf am Gnasbach
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Radkersburg
Kfz-Kennzeichen: RA
Fläche: 6,61 km²
Koordinaten: 46° 49′ N, 15° 49′ O46.8115.81273Koordinaten: 46° 48′ 36″ N, 15° 48′ 36″ O
Höhe: 273 m ü. A.
Einwohner: 370 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 55,98 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8093
Vorwahl: 03477
Gemeindekennziffer: 6 15 03
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dietersdorf am Gnasbach 45
8093 St. Peter am Ottersbach
Website: www.dietersdorf-gnasbach.at
Politik
Bürgermeister: Siegfried Trummer (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
5
4
Von 9 Sitzen entfallen auf:
  • ÖVP: 5
  • Dietersdorfer Heimatliste Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel: 4
Lage der Gemeinde Dietersdorf am Gnasbach im Bezirk Radkersburg
Bad Radkersburg Bierbaum am Auersbach Deutsch Goritz Dietersdorf am Gnasbach Eichfeld Gosdorf Halbenrain Hof bei Straden Klöch Mettersdorf am Saßbach Mureck Murfeld Radkersburg Umgebung Ratschendorf Sankt Peter am Ottersbach Straden Tieschen Trössing Weinburg am Saßbach SteiermarkLage der Gemeinde Dietersdorf am Gnasbach im Bezirk Radkersburg (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Dietersdorf am Gnasbach ist eine Gemeinde mit 370 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Südosten der Steiermark. Sie liegt im Gerichtsbezirk Bad Radkersburg bzw. Bezirk Radkersburg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Dietersdorf am Gnasbach liegt im steirischen Vulkanland im Bezirk Radkersburg im österreichischen Bundesland Steiermark.

Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden außer Dietersdorf am Gnasbach.

Geschichte

Die Aufhebung der Grundherrschaften erfolgte 1848. Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach Ende des Ersten Weltkriegs kam es zu Auseinandersetzungen mit der Laibacher „Nationalregierung für Slowenien und Istrien“ über die Zugehörigkeit des Gebiets. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Politik

Bürgermeister ist Siegfried Trummer (ÖVP). Der Gemeinderat setzt sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 5 ÖVP, 4 Dietersdorfer Heimatliste

Kirche Dietersdorf

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bildung

Ein Kindergarten und die Josef Krainer Volksschule ermöglichen den jüngsten Gemeindemitgliedern eine gute Ausbildung in vertrauter Umgebung.

Sport

Für sportliche Aktivitäten steht den Gemeindebewohnern ein Fußballplatz zur Verfügung.

Auf dem Gemeindegebiet von Dietersdorf am Gnasbach befindet sich die Modell-Flugplatzanlage der Union Modellflugclub Sparkasse-Gnas. Die Flugplatzanlage besitzt eine Graspiste (250 m x 30 m) und eine Asphaltpiste (90 m x 12 m).

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Jährlich findet im wunderschönen Ambiente der Kellerstöcke und Weinreben das von der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf am Gnasbach organisierte „Kellergasslfest“ in der namensgebenden Kellergasse statt.
  • Maibaumaufstellen
  • Mehrere Frühschoppen von verschiedenen Vereinen
  • Konzerte der Dorfmusikkapelle

Vereine, Interessengemeinschaften und öffentlich rechtliche Einrichtungen

Dorfmusikkapelle

1967 wurde in Dietersdorf nach dem Krieg die echte Blasmusik wieder ins Leben gerufen, als im Rahmen der Musikschule Gnas fünf junge Burschen sich dazu entschlossen, ein Musikinstrument zu erlernen.

1982 wurde der Verein offiziell gegründet und wuchs seitdem ständig. Zum 30-jährigen Jubiläum, das 2011 im Rahmen des Bezirksmusikertreffens in Dietersdorf am Gnasbach gefeiert wurde, kann der Verein mit vielen Mitgliedern, davon ein hoher Nachwuchsanteil, in eine erfolgreiche Zukunft sehen.[1]

Söhne und Töchter der Gemeinde

Einzelnachweise

  1. Chronik auf der Homepage der Dorfmusikkapelle Dietersdorf am Gnasbach

Weblinks

 Commons: Dietersdorf am Gnasbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien