Großstübing

Großstübing
Wappen von Großstübing
Großstübing (Österreich)
Großstübing
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Graz-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: GU
Fläche: 17,79 km²
Koordinaten: 47° 12′ N, 15° 14′ O47.192515.234722222222543Koordinaten: 47° 11′ 33″ N, 15° 14′ 5″ O
Höhe: 543 m ü. A.
Einwohner: 337 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 18,94 Einw. pro km²
Postleitzahlen: 8114, 8124
Vorwahl: 03125
Gemeindekennziffer: 6 06 15
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Nr. 100
8114 Großstübing
Website: www.grossstuebing.steiermark.at
Politik
Bürgermeister: Franz Stampler
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
6
3
Von 9 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Großstübing im Bezirk Graz-Umgebung
Attendorf Brodingberg Deutschfeistritz Dobl Edelsgrub Eggersdorf bei Graz Eisbach Feldkirchen bei Graz Fernitz Frohnleiten Gössendorf Grambach Gratkorn Gratwein Großstübing Gschnaidt Hart bei Graz Hart-Purgstall Hausmannstätten Hitzendorf Höf-Präbach Judendorf-Straßengel Kainbach bei Graz Kalsdorf bei Graz Krumegg Haselsdorf-Tobelbad Kumberg Langegg bei Graz Laßnitzhöhe Lieboch Mellach Nestelbach bei Graz Peggau Pirka Raaba Röthelstein Rohrbach-Steinberg Sankt Bartholomä Sankt Marein bei Graz Sankt Oswald bei Plankenwarth Sankt Radegund bei Graz Schrems bei Frohnleiten Seiersberg Semriach Stattegg Stiwoll Thal Tulwitz Tyrnau Übelbach Unterpremstätten Vasoldsberg Weinitzen Werndorf Wundschuh Zettling Zwaring-Pöls Graz SteiermarkLage der Gemeinde Großstübing im Bezirk Graz-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Großstübing ist eine Gemeinde mit 337 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) in der Steiermark im Bezirk Graz-Umgebung (Gerichtsbezirk Frohnleiten).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Großstübing liegt ca. 20 km nordwestlich der Landeshauptstadt Graz im Stübinggraben, einem Seitental des Murtales. Die Gemeinde ist umgeben von einigen Bergen über 1.000 m Höhe: der Mühlbacher Kogel (1.050 m) im Südosten sowie der Bamederkogel (1.160 m), der Schererkogel (1.208 m) und der Pammeggkogel (1.090 m) im Westen.

Gemeindegliederung

Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden außer Großstübing.

Nachbargemeinden

Übelbach Übelbach Deutschfeistritz
Gschnaidt Nachbargemeinden Deutschfeistritz
Gschnaidt Gschnaidt Eisbach

Geschichte

Die Ortschaft Hundsdorf wird 1278 urkundlich erwähnt.[1] Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 664
1880 675
1890 681
1900 601
1910 595
1923 658
1934 597
1939 532
1951 519
1961 432
1971 407
1981 374
1991 377
2001 372

Politik

Bürgermeister ist Franz Stampler. Der Gemeinderat setzt sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 6 ÖVP, 3 SPÖ

Wappen

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juli 1986.
Wappenbeschreibung: In Silber zwei grüne Schräglinksbalken und ein vom oberen Schildrand absteigender Stufenbalken von Rot und Silber.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Großstübing liegt abseits der Hauptverkehrsstraßen. Diese sind talauswärts über die Nachbargemeinde Deutschfeistritz in ca. 10 km zu erreichen: die Pyhrn Autobahn (A9) über den Knoten Deutschfeistritz (165), die Brucker Schnellstraße (S 35) und die Grazer Straße (B 67).

Der nächstgelegene Bahnhof Stübing befindet sich in ca. 8 km Entfernung in Kleinstübing und bietet Zugang zur Österreichischen Südbahn mit stündlichen Regionalzug-Verbindungen nach Graz und Bruck an der Mur.

Der Flughafen Graz ist ca. 40 km entfernt.


Weblinks

 Commons: Großstübing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Karl Ferdinand Kummer: Das Ministerialengeschlecht von Wildonie in AÖG 59, 1880
  2. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 37, 1987, S. 37