Liste der denkmalgeschützten Objekte in Außervillgraten

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Außervillgraten enthält die 5 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Außervillgraten, wobei der Bauernhof Wurzer und die Bachlechenkapelle per Bescheid, alle anderen Objekte durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt wurden.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
BW Datei hochladen Mariahilfkapelle, Stöcklkapelle
ObjektID: 2645
Status: § 2a
bei Außervillgraten 18
Standort
KG: Außervillgraten
GstNr.: .315
Die Stöckl-Kapelle wurde 1912 an Stelle des 1735 erbauten Arnerstöckls errichtet. Sie verfügt über einen rechteckigen Grundriss mit abgesetztem, gerade schließendem Chor, ein schindelgedecktes Satteldach und rundbogige Fenster, jedoch über keinen Turm. Das tonnengewölbte Innere mit Stichkappen beherbergt einen hölzernen Altar mit einem Gemälde der Mariahilf und Arme Seelen und ein barockes Gnadenbild zur selben Thematik aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Kath. Pfarrkirche hl. Gertraud von Nivelles
Datei hochladen
Katholische Pfarrkirche Heilige Gertraud von Nivelles
ObjektID: 2643
Status: § 2a
bei Außervillgraten 31
Standort
KG: Außervillgraten
GstNr.: .22
Die spätbarocke Pfarrkirche wurde Ende des 18. Jahrhunderts von Thomas Mayer mit Anklängen an den Klassizismus errichtet. Von der spätgotischen Vorgängerkirche blieb nur noch der Turm bestehen. Die einschiffige Kirche beherbergt neben dem Hochaltar (1811) mit einem Gemälde der heiligen Gertrud und der Dreifaltigkeit zwei 1807 gestiftete Seitenaltäre und eine Kanzel aus dem frühen 18. Jahrhundert.
BW Datei hochladen Friedhof
ObjektID: 2644
Status: § 2a
bei Außervillgraten 31
Standort
KG: Außervillgraten
GstNr.: 241
Der bereits 1326 und 1452 genannte Friedhof wurde mehrfach erweitert und 2000 durch den Umbau der neuen Sakristei mit einer Aufbahrungshalle versehen. Der Friedhof ist von einer Umfassungsmauer umgeben und beherbergt zahlreiche, großteils moderne schmiedeeiserne Grabkreuze.
BW Datei hochladen Kapelle Heilige Genoveva, Bachlechenkapelle
ObjektID: 2647
Status: Bescheid
Außervillgraten 94
Standort
KG: Außervillgraten
GstNr.: 1910
Die Bachlechenkapelle wurde 1765 von Andreas Pachlechner und seiner Gattin Maria Praderin errichtet. Die Kapelle beherbergt einen barocken Säulenaltar aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts mit einem Altarbild der heiligen Genoveva von Brabant.
BW Datei hochladen Bauernhof Wurzer
ObjektID: 2656
Status: Bescheid
Außervillgraten 114
Standort
KG: Außervillgraten
GstNr.: .219; .222; .220; .309; 2038/2
Die Hofstelle des Bauernhofs Wurzer wurde bereits 1433 urkundlich erwähnt, die Bebauung ist seit 1628 nachweisbar. Nach einer Teilung 1780 wurde die aus einem Einhof, einer Kapelle, einer Waschküche, einer Getreidemühle und einer Sägemühle bestehende Hofstelle neu errichtet und blieb seitdem nahezu unverändert erhalten.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[2] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. a b Tirol – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing