Liste der denkmalgeschützten Objekte in Leiben

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Leiben enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Leiben, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 83116
Status: § 2a
Lehen-Donaublick 1
Standort
KG: Lehen
GstNr.: .3
1792 erbautes zweigeschoßiges Gebäude, Dach in Form eines Napoleonhutes
Kath. Pfarrkirche hl. Blasius und Kirchhof Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Blasius und Kirchhof
ObjektID: 31485
Status: § 2a
Lehen-Donaublick 1a
Standort
KG: Lehen
GstNr.: .5
Barocker Saalbau, Langhaus 1755/65 erbaut, Chor mit Platzlgewölbe
Musikschule, ehem. Burg Datei hochladen Musikschule, ehem. Burg
ObjektID: 83117
Status: § 2a
Lehen-Kirchengasse 2
Standort
KG: Lehen
GstNr.: .4
1968 weitgehend erneuertes Gebäude, angeblich mit Mauerresten aus dem 12. Jahrhundert
Schlossanlage Leiben inkl. Schlossgraben, Umfassungsmauer und Meierhof
Datei hochladen
Schlossanlage Leiben inkl. Schlossgraben, Umfassungsmauer und Meierhof
ObjektID: 32583
Status: Bescheid
Schlossstraße 1, 4
Standort
KG: Leiben
GstNr.: 172/1; 1046; 1048
Gestaffelte viergeschoßige Hochburg mit künstlichem Halsgraben, 1196 urkundlich erwähnt, 1617-59 maßgeblich umgebaut
Schlosstaverne und Wirtschaftsgebäude Schloss Leiben Datei hochladen Schlosstaverne und Wirtschaftsgebäude Schloss Leiben
ObjektID: 70723
Status: Bescheid
Schlossstraße 2
Standort
KG: Leiben
GstNr.: 1047; 177/4
Zweigeschoßiges Gebäude mit Mansardwalmdach aus dem späten 18. Jahrhundert
Ehem. Forsthaus Datei hochladen Ehem. Forsthaus
ObjektID: 32581
Status: Bescheid
Schlossstraße 6
Standort
KG: Leiben
GstNr.: 170
Eingeschoßiges Gebäude mit Mansardwalmdach und zarter Pilastergliederung aus dem späten 18. Jahrhundert
Kath. Filialkirche hl. Corona und Friedhof Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Corona und Friedhof
ObjektID: 54806
Status: § 2a

Standort
KG: Leiben
GstNr.: 1061
Spätgotische Hallenkirche mit Doppelchor
Ansitz Erlangerhof und Wirtschaftsgebäude Datei hochladen Ansitz Erlangerhof und Wirtschaftsgebäude
ObjektID: 32668
Status: Bescheid
Losau 18
Standort
KG: Losau
GstNr.: 812
Zwei- bis dreigeschoßiges Schlösschen, im Kern aus dem 14. Jahrhundert mit Portalvorbau aus dem späten 17. Jahrhundert
Wegkapelle mit Mondsichelmadonna Datei hochladen Wegkapelle mit Mondsichelmadonna
ObjektID: 105312
Status: § 2a
Wachaustraße
Standort
KG: Weitenegg
GstNr.: 191/3
1914 erbaute Kapelle mit Madonnenstatue aus dem frühen 16. Jahrhundert
Burgruine WeiteneggBW Datei hochladen Burgruine Weitenegg
ObjektID: 33950
Status: Bescheid
Weitenegg 1
Standort
KG: Weitenegg
GstNr.: .14
1108 erstmals urkundlich erwähnte Abschnittburg, seit Mitte des 18. Jahrhundert in Verfall
Straßenbrücke Datei hochladen Straßenbrücke
ObjektID: 83120
Status: § 2a

Standort
KG: Weitenegg
GstNr.: 197/1; 191/4
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 83125
Status: § 2a

Standort
KG: Weitenegg
GstNr.: 196
Figur aus dem 18. Jahrhundert nahe der Johannesbrücke
Fußgängerbrücke, Johannesbrücke Datei hochladen Fußgängerbrücke, Johannesbrücke
ObjektID: 83126
Status: § 2a

Standort
KG: Weitenegg
GstNr.: 197/1; 196
Gemauerte Bogenbrücke an der Fürnbergschen Poststraße

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[2] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Weblinks

 Commons: Cultural heritage monuments in Leiben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing