Rachau

Rachau
Wappen von Rachau
Rachau (Österreich)
Rachau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Murtal
Kfz-Kennzeichen: MT
Fläche: 104,94 km²
Koordinaten: 47° 13′ N, 14° 55′ O47.21722222222214.915Koordinaten: 47° 13′ 2″ N, 14° 54′ 54″ O
Einwohner: 607 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 5,78 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8720
Vorwahl: 03512
Gemeindekennziffer: 6 20 22
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rachau 97
8720 Rachau
Website: www.rachau.at
Politik
Bürgermeister: Maximilian Haberleitner (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
6
2
1
Von 9 Sitzen entfallen auf:
  • ÖVP: 6
  • SPÖ: 2
  • Bürgerliste Rachau Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel: 1
Lage der Gemeinde Rachau im Bezirk Murtal
Amering Apfelberg Bretstein Eppenstein Feistritz bei Knittelfeld Flatschach Fohnsdorf Gaal Großlobming Hohentauern Judenburg Kleinlobming Knittelfeld Kobenz Maria Buch-Feistritz Obdach Oberkurzheim Oberweg Oberzeiring Pöls Pusterwald Rachau Reifling Reisstraße Sankt Anna am Lavantegg Sankt Georgen ob Judenburg Sankt Johann am Tauern Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Sankt Marein bei Knittelfeld Sankt Margarethen bei Knittelfeld Sankt Oswald-Möderbrugg Sankt Peter ob Judenburg Sankt Wolfgang-Kienberg Seckau Spielberg bei Knittelfeld Unzmarkt-Frauenburg Weißkirchen in Steiermark Zeltweg SteiermarkLage der Gemeinde Rachau im Bezirk Murtal (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Rachau ist eine Gemeinde mit 607 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Murtal (Gerichtsbezirk Knittelfeld) in der Steiermark (Österreich).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde Rachau liegt am Rande des steirischen Aichfeldes und ist in drei Ortsteile aufgeteilt: Mitterbach, Glein und das Dorf Rachau-Ort.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Rachau gliedert sich in die Katastralgemeinden Glein, Mitterbach, Rachau I und Rachau II.

Nachbargemeinden

Nachbargemeinden sind Apfelberg, St. Margarethen, St. Lorenzen, Kleinlobming, St. Stefan ob Leoben, Salla, Übelbach, Kainach bei Voitsberg und Gallmannsegg.

Geschichte

Die politische Gemeinde Rachau wurde 1849/50 errichtet.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Politik

Bürgermeister ist Karl Hirtler von der ÖVP, Bernadette Hartleb (ÖVP) ist Vizebürgermeisterin.

Wappen

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. August 1959.
Wappenbeschreibung: In einem von Blau und Silber schräglinks geteilten Schild eine goldene heraldische Lilie im blauen und ein blauer rotbezungter Hundekopf mit beringtem goldenem Halsband im silbernen Felde.[2]

Infrastruktur

Es gibt einen Kindergarten, eine Volksschule, zwei Freiwillige Feuerwehren und ein Almgasthaus - das Gröndahlhaus sowie die Gasthäuser, Schmalzmüllerhof in der Glein, den Thalberghof und die Erlebnisgastronomie 'Fuchs & Henne' beim Wipfelwanderweg in Mitterbach, weiters das Stadlcafé und den Rachauerhof in Rachau. Die Hauptattraktion der Gemeinde ist der Wipfelwanderweg in Mitterbach.

Tourismus

Am Wipfelwanderweg

In Rachau befindet sich der Wipfelwanderweg, der auf 2,7 Kilometern Länge, teilweise über Lärchenholzstege und -treppen in Baumwipfelhöhe, durch einen Wald führt.

Veranstaltungen

Von 1995 bis 2004 fand das sogenannte Hillclimbing am Teufelsberg in Rachau statt.

Jeden 26. Dezember findet der traditionelle Steirerball der Landjugend statt.

Einzelnachweise

  1. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Steiermark, 21. Stück, 07.10.1850, Nr. 378.
  2. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 12, 1962, S. 40

Weblinks

 Commons: Rachau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien