unbekannter Gast

Obdach#

von Martin Haller; BG/BRG Pestalozzi, 4a; Betreuung: Camhy; 29 Punkte;

(Achtung: Ich hätte das ohne starke Mithilfe unbekannter Betreuer (danke!) sicher nicht so geschafft. Das ganze ist dadurch viel aufwändiger, als man von einem normalen Beitrag erwarten kann. Vielleicht ist eines für viele wichtig: Im Austria-Forum steht viel, was man verwenden kann... dafür das Suchfeld rechts oben verwenden; und bei den Web_Books findet man sehr viel über Geschichte. Dort muss man in den Büchern über Inhaltsverzeichnisse und Suche nachsehen)


Obdach-Wappen
Wappen von Obdach
Obdach liegt im Tal des Granitzenbaches auf ca. 800 m Seehöhe. Die Straße über den Obdacher Sattel (955 m) verbindet das Murtal mit dem Kärntner Lavanttal und folgt einer alten, seit der Römerzeit benutzten Handelsstraße.

Obdach wurde 1190 erstmals urkundlich erwähnt und 1324 zum Markt erhoben. Das Gemeindegebiet umfasst einen Teil der Seetaler Alpen inklusive Zirbitzkogel mit fast 2.400 m Höhe.

Obdach hat heute ca. 2.000 Einwohner. Die Mehrzahl der Betriebe sind im Bereich Land- und Forstwirtschaft. Es gibt es einen Kindergarten, eine Volksschule und eine Hauptschule.

Von den beiden Kirchen ist die Pfarrkirche die ältere (Urkundlich bereits 1207 erwähnt). Die vor allem wegen des Bauernpapstes vielleicht noch bekanntere aber um ca. 250 Jahre jüngere Spitalskirche ist eine Bürgerkirche (d.h. gehört den Bürgern). Nachstehend ein Bild der Kirche von außen und ein Bild des "Bauernpapstes" (beide von Obdach im AEIOU), wo auch die folgenden Zeilen über den Bauernpapst zu finden sind:

Beeindruckend ist "der thronende Bauernpapst von 1480/90, einer individuellen und lebensnahen Plastik. Das großartig charakterisierte Greisenalter, das ausgemergelte, faltenreiche und zahnlose Gesicht sichert der Figur einen isolierten Rang innerhalb der spätgotischen Plastik der Steiermark. Der bisher nicht näher bestimmte Künstler ist vermutlich in Judenburg ansässig gewesen."


Spitalskirche
Spitalskirche
Bauernpapst
Bauernpapst

Obdach_um_1890
Obdach um 1890
Obdach_2011
Obdach 2011: Alles links ist neu!

Bevölkerungentwicklung Obdach (Zahlen gerundet):

1835: 650
1880: 1.450
1910: 1.710
1940: 1.750
1970: 1.860
2000: 2.190
2012: 2.100


Quellen:

  • Das alte Bild stammt aus dem Buch "Die eherne Mark, Band 2" von Ferdinand Kraus, Leykam 1897, Seite 394
  • Das farbige Bild von Obdach ist aus dem Panoramabild des Austria-Forums
  • Die beiden Bilder von Spitalskirche und Bauernpapst wie der überwiegende Teil des Textes wurden leicht abgeändert dem Beitrag über Obdach aus dem AEIOU entnommen
  • Die Einwohnerzahlen ab 1880 sind von der Statistik Austria (über einen Link von der zuletzt erwähnten Seite)
  • Die Bevölkerungszahl aus dem Jahr 1835 stammt aus der Österreichischen Nationalenzyklopädie 1836

Recherche von Martin Haller:

  • Quelle 1: Ich habe im Austria-Forum unter AEIOU/Obdach eine Reihe von Daten gefunden von denen ich im Wesentlichen die geographische Lage und ein Bild der Spitalskirche und des Bauerpapstes übernehme. Auch übernehme ich von dort die Bevölkerungsentwicklung.
  • Quelle 2: Ich übernehmen aus dem Buch "Die Eherne Mark, 2. Band" von Ferdinand Kraus von Seite 393 ein paar Details, vor allem über Lage der Pfarrkirche im Vergleich zur Spitalskirche, gefunden habe ich das unter Buch mit einem Link von der Seite AEIOU/Obdach.

Recherche von Karl Mück:

  • Quelle 3 (Vorschlag). Warum blätterst Du nicht im Buch der Quelle 2 eine Seite weiter: dort findest Du ein altes Bild von Obdach. Das könntest Du doch dem Panoramabild aus dem Jahr 2011 gegenüberstellen, das Du hier findest?

Frage von Martin: Gute Idee, aber wie kann man Bilder nebeneinander stellen???


Antwort von Karl auf Frage von Martin: Siehe Sparkling_Science/Hilfe ... ist zwar nicht einfach zu lesen, aber trotzdem... dort steht mehr als Du brauchst


Antwort von Martin and Karl: Danke!


Weitere Recherche von Martin:

  • Quelle 4: Auf Seite 65 der Österreichischen National Enzyklopädie, Band 4, aus dem Jahr 1835 findet sich ein kurzer Eintrag zu Obdach "650 Einwohner, 3 Eisenhämmer, Eisenfabrik, vorzüglich schöner Hafer weil die mittlere Temperatur dem Wachsthume anderer Getreidearten nicht günstig ist" siehe. Ich übernehme davon nur die Bevölkerungszahl.



Kommentar / Frage: Gibt es eine Erklärung für den enormen Anstieg der Bevölkerung von 1835 auf 1880??


Frage/Kommentar von Nora: Was ist eine Bürgerkirche?


Antwort an Nora: Eine Bürgerkirche ist eine Kirche, die nicht von einer anerkannten Kirchenorganisation (wie katholische Kirche) gebaut wurde, sondern von Bürgern, Gemeinden, oder begüterten Personen, ähnlich wie ja auch manche Kapelle "privat" gebaut wurde. Häufig wurden zu Spitälern solche Kirchen dazu gebaut, wie auch der Name dieser Kirche anzudeuten scheint.



Ich finde nicht gut, dass ein Bild von dem Panorama gezeigt wird, und dort nicht wenigstens ein Link auf das echte Panorama gelegt wird, wo man selber damit arbeiten kann. Ich hole es hier nach: Wissenssammlungen/Panoramalexikon/Obdach

-- Unbekannt, Dienstag, 19. Februar 2013, 18:30