unbekannter Gast

Albrecht I.#

* 1255, Rheinfelden

† 1. 5. 1308, Brugg an der Aare (Schweiz)

ältester Sohn Rudolfs I. von Habsburg


Herzog Albrecht I.
Herzog Albrecht I. Nachzeichnung eines Münzporträts.
© Ch. Brandstätter Verlag,Wien, für AEIOU
Albrecht I., Heeresgeschichtliches Museum, Feldherrenhalle, ©Rainer Lenius
Albrecht I.
Heeresgeschichtliches Museum,
Feldherrenhalle
©Rainer Lenius

Ab 1281 Reichsverweser, 1282 Herzog von Österreich und Steiermark (bis 1283 gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf II.).

Zunächst von den deutschen Fürsten nicht als Nachfolger seines Vaters anerkannt, musste Aufstände in Österreich und der Steiermark bekämpfen, führte Krieg gegen Salzburg. Er gab Wien ein neues Stadtrecht; seinen Sohn Rudolf III. machte er zum König von Böhmen. 1298 besiegte er Adolf von Nassau bei Göllheim in Hessen und löste ihn als deutscher König ab

Zwar wurde er vom Papst als Kaiser anerkannt, gekrönt wurde er allerdings nicht. Er wurde nach dem Übergang über die Reussvon seinem Neffen Johann Parricida) wegen Erbstreitigkeiten ermordet, seine Nachfolge als Kaiser trat Heinrich von Luxemburg an (als Heinrich VII.).

Literatur#

  • B. Hamann (Hg.), Die Habsburger, 1993