unbekannter Gast

Drasenhofen#

Wappen von Drasenhofen
Wappen von Drasenhofen

Bundesland: Niederösterreich Drasenhofen, Niederoesterreich
Bezirk: Mistelbach
Einwohner: 1.174 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 224 m
Fläche: 35,2 km²
Postleitzahl: 2165
Website: www.drasenhofen.at


Drasenhofen, das die Ortschaften Drasenhofen, Kleinschweinbarth, Steinebrunn und Stützenhofen umfasst, ist eine gewerblich-landwirtschaftliche Gemeinde mit Weinbau am Nordostrand der Laaer Ebene an der Grenze zu Tschechien.

Urkundlich 1190 als „Drahsenhoven“ erstmals erwähnt, besitzt Drasenhofen eine frühbarocke Pfarrkirche (Umbau 1928) mit klassizistischem Altar und spätgotischen Tabernakelpfeilern sowie ein Pestkreuz aus 1669. In der Ortschaft Fünfkirchen ist das Schloss (Neubau 1602) mit Wirtschaftsgebäuden (16. Jh.) von Bedeutung. In Kleinschweinbarth gibt es eine neugotische Pfarrkirche (erb. 1870–74) mit Schnitzaltar. In Steinebrunn, das urkundlich erstmals 1258 erwähnt wurde, befindet sich eine Annakirche (erb. 1954–58) und ein Barockschloss (frühes 17. Jh.) mit einer großen Parkanlage.

Weiterführendes#