unbekannter Gast

Götzendorf an der Leitha#

Bundesland: Niederösterreich Goetzendorf an der Leitha, Niederoesterreich
Bezirk: Bruck an der Leitha
Einwohner: 2.075 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 171 m
Fläche: 25,38 km²
Postleitzahl: 2434
Website: www.goetzendorf.at


Die Gewerbegemeinde liegt zwischen Fischa und Leitha. Wirtschaftsbetriebe sind in den Bereichen Maschinenbau und Kunststoffwaren tätig.

Urkundlich um 1130 erstmals erwähnt und seit 1236 Markt, besitzt Götzendorf an der Leitha eine mittelalterliche Kirche (15. Jh.) mit gotischem Chor, barockisiertem Langhaus und Barockaltären und eine Dreifaltigkeitssäule (1864).

Historisch von Bedeutung sind weiters: Barockkapelle mit Pietà (frühes 18. Jh.) auf dem Ölberg, Franz-Josefs-Allee (1898), Bahnhof (erb. 1846), Heldenfriedhof; Pfarrkirche St. Stefan in Pischelsdorf (erb. 1924/25 ) mit alten Grabsteinen (1665, 1670), ehemalige Spinnfabrik (Umbau 1845) mit Turbinenhaus und Unternehmervilla sowie das Naturschutzgebiet „Pischelsdorfer Wiesen“ und der Naturpark „Mannersdorfer Wüste“ .

Weiterführendes#

Literatur#

  • J. Fabian u. A. Gehart, G. – Pischelsdorf. Hausbesitzer, Handel, Gewerbe, Ind., von den Anfängen bis heute, 2002.