unbekannter Gast

Geras#

Wappen von
Wappen von

Bundesland: Niederösterreich Geras, Niederösterreich
Bezirk: Horn, Stadt
Einwohner: 1.358 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 460 m
Fläche: 67,67 km²
Postleitzahl: 2093, 3752, 3753
Website: www.geras.gv.at


Stiftskirche Geras (Niederösterreich)
Geras: Stiftskirche.
© Copyright Österreichwerbung, Archiv, für AEIOU.

Geras, seit 1928 eine Stadt, liegt im nordöstlichen Waldviertel, nahe der Grenze zu Tschechien. Geras verfügt über: Bezirksgericht Horn (Gerichtstag), Bezirksbauernkammer, Sportplatz, gastgewerbliche Berufsschule, Naturpark; Kultur- und Ausflugsfremdenverkehr.

Das Prämonstratenser-Chorherrenstift wurde um 1153 als Doppelkloster Geras-Pernegg gegründet. Die ursprünglich romanische Stiftskirche erhielt einen gotischen Chor, Westturm und Fassade (1665-67).

Stift Geras besitzt mit Werken von Josef Winterhalter, Franz Zoller und Paul Troger einige der wichtigsten Malereien der Barockzeit. Das Deckenfresko der Bibliothek von Winterhalter zeigt die Mythologie und biblische Geschichten. Das Deckenfresko im Marmorsaal von Paul Troger stellt die "Wunderbare Brotvermehrung aus der Sicht der Fische im See Genezareth" dar. Es ist das einzige in den Originalfarben erhaltene Troger-Fresko. Das Deckenfresko der Stiftsbasilika wurde von Franz Zoller gestaltet, einem Schüler von Paul Troger. Dieses zeigt die lauretanische Litanei.

Weiterführendes#

Literatur#

  • I. Franz, Geschichte der Waldviertler Klosterstiftung Geras-Pernegg, 1947, 1976
  • Österreichisches Städtebuch, Band IV, Teil 1, Die Städte Niederösterreichs, 1988.