unbekannter Gast

Leiser Berge#

Niederösterreich, kleine, steile Kalkberge bei Ernstbrunn, inselartig im flachen Hügelland des Weinviertels. Buschberg (491 m) und Steinberg (452 m) bilden mit dem Michelberg (407 m), den Staatzer Klippen und den Falkensteiner Bergen die Reste der versunkenen Verbindung zwischen Alpen und Karpaten. Der 1970 eröffnete Naturpark "Leiser Berge" erstreckt sich vom Wildpark Ernstbrunn über den Oberleiser Berg (457 m, Aussichtswarte) und umfasst 4500 ha. - Oberleiser Berg seit der Jungsteinzeit besiedelt, 2./1. Jahrhundert v. Chr. keltische Höhensiedlung (oppidum) der späten La-Tène-Kultur mit eigenständiger Münzprägung; Gebäude in römischer Bauweise aus der Mitte 2. Jahrhundert n. Chr. (vielleicht Sitz eines germanischen Vasallenfürsten); spätantike Siedlung; Gräberfeld christianisierter Slawen (10./11. Jahrhundert). - Romanische Kirche, gotischer Kirchenneubau, unter Joseph II. geschlossen und abgetragen.