Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

NID – das netinteraktive Dokument#

NIDs sind in Web-Files verwandelte Dokumente, die die Interaktion mit dem präsentierten Material und die Kommunikation mit anderen Lesern, den Urhebern oder Verwaltern der Dokumente, Experten, Lehrern, Bibliothekaren, usw. ermöglichen.

Die Möglichkeiten von NID: #

1. NID ist ein völlig neuer Ansatz für das Arbeiten mit Dokumenten im Netz: Bisher blieben digitalisierte Bücher isolierte Objekte ohne die Möglichkeit, sie zu ergänzen, Notizen anzubringen, Fragen zu stellen oder sich über Inhalte mit anderen Benutzern auszutauschen.

2. Mit NID kann alles Material, das sich im Web befindet, nahtlos einbezogen werden. So kann etwa ein wenige Seiten umfassender NID-Text Zugriff auf eine beliebige Anzahl anderer Quellen gewähren und die Interaktion mit diesen ermöglichen.

3. NID-Leser können für sich, eine bestimmte Gruppe oder für alle Nutzer Kommentare einfügen oder Links zu anderen Seiten im Buch oder im Internet erstellen.

4. NID-Leser können Fragen stellen, Diskussionen starten oder zu solchen beitragen. Sie können ihre Meinung zum gelesenen Buch oder einem speziellen Aspekt desselben formulieren. Sie können auch zu jeder Stelle anonym Bemerkungen an die Administration versenden.

5. In einer NID-Bibliothek können Bücher mit anderen Büchern oder Buchteilen verknüpft werden, wodurch aus einer statischen Sammlung ein Netzwerk interaktiver Ressourcen entsteht.

6. Die Einbindung von Texten, Bildern, Videoclips, Links und die Möglichkeit zur Kommunikation machen aus einer Sammlung statischer Dokumente im Netz ein neuartiges Erlebnis.

7. Für Informationsanbieter ist es das erste Mal, dass sie erfahren, was Nutzer denken oder sich wünschen. Sie können darauf reagieren bzw. in einem NID-Dokument gezielt auf Neuerwerbungen, neue Ergebnisse oder ergänzenden Informationen hinweisen.

8. Nutzer können einander unterstützen oder auf wichtige Aspekte hinweisen. So können bestimmte Aspekte nur mit ausgewählten Personen besprochen werden bzw. Fragen nur an die jeweiligen Experten gestellt werden.

9. NID ermöglicht die Kommunikation innerhalb von Organisationen genauso wie die Zusammenarbeit mit Außenstehenden (anderen Organisationen, Mitgliedern einer Arbeitsgruppe oder Vereins, usw.)

10. Bei der Verwendung von NIDs im Unterricht ist die Einbindung von beliebigen existierenden E-Learning Moduln, Tests etc. möglich

NID
Interessante Features von NID

Die Technik von NID #

Um NID praktisch einzusetzen, werden Dokumente beliebiger Größe auf einem WWW-Server installiert, wobei als Ausgangsmaterial PDF- oder Word-Files dienen.

- Jedes NID-Dokument besitzt eine bibliographische Seite (Informationen zu Titel, Autor, Erscheinungsjahr etc.).

- Jeder Benutzer kann sich anmelden und Notizen nur für sich selbst (privat), für eine von ihm definierte Gruppe oder für die Öffentlichkeit hinzufügen. Bei den meisten Dokumenten ist auch eine anonyme Nutzung (ohne Registrierung) möglich.

- Dokumente können seitenweise durchgeblättert werden, gescrollt oder die Seiten als „Thumbnails“ dargestellt werden.

- Links werden durch farbige Konturen angezeigt. Sie ermöglichen praktisch unbegrenzte „Wanderungen“ durch die digitale Welt und das digitale Wissen von heute.

Weitere Features des NID-Systems#

  • Dokumente können in wählbaren Kategorien und Unterkategorien verwaltet werden
  • Dokumente können im Volltext oder nach „Metadaten“ durchsucht werden, auch Gruppen von Dokumenten gleichzeitig, etwa alle in einer Kategorie, alle von einem Autor, alle in einer bestimmten Sprache, usw.
  • Dokumente können ein Inhaltsverzeichnis haben, das an jeder Stelle aufgerufen werden kann.
  • Es ist möglich, das Erscheinungsbild einer Seite (Helligkeit, Farben, Vergrößerung oder Verkleinerung, Verschieben eines Seitenausschnitts etc.) auf Wunsch zu ändern.
  • Man kann aus jeder Seite einen Ausschnitt definieren, etwa um einen Link auf genau diesen Ausschnitt an jemanden zu mailen.
  • Man kann zwei Seiten aus beliebigen Dokumenten im internationalen IIIF-Standard (auch aus anderen Bibliotheken) nebeneinanderlegen.
  • Auf Links und Anmerkungen kann mit freigestaltbarer Umrandung in wählbarer Farbe und Stärke hingewiesen werden. So markierte Stellen zeigen mit „mouse-over“ Informationen an, z.B. Bilder, Texte oder Links zu beliebigen Internet-Inhalten, auch Videos, Audiofiles oder interaktiver Anwendungen.
  • NID-Dokumente können auch nach Bildelementen durchsuchbar gemacht werden (!). Sucht man dann z.B. nach „tie“, bekommt man alle Seiten, wo eine Person mit Krawatte zu sehen ist
  • In Vorbereitung ist die Möglichkeit, Bücher so zu speichern, dass Seiten mit prägnanten Phrasen automatisch (!) auf Seiten in anderen Büchern mit ähnlichen Phrasen hinweisen. Diese und die vorher genannte Eigenschaft wird durch den Einsatz von Methoden der künstliche Intelligenz ermöglicht, die im Laufe der Zeit weiter verfeinert werden.
  • NID ist für kleine Sammlungen von Dokumenten bis zu großen Buchbeständen einsetzbar.

NID erweitert den firmeninternen Informationsfluss

Eine Organisation kann Materialien anbieten, die nur für Mitglieder der Organisation oder nur für Teilbereiche zugängig sind, wodurch sich Mitglieder gegenseitig durch Fragen, Tipps oder Diskussionen helfen können.

NID ergänzt den Fernunterricht

Vortragende bieten Material an, das sie mit Erklärungen (durch z.B. Videoclips) ergänzen können. Die Lernenden können Frage stellen, die professionell beantwortet werden, wodurch alle anderen Lernenden mitprofitieren. Lernende können das Material durch eigene Recherchen für sich oder auch für andere ergänzen. Im „Seminarmodus“ können solche Leistungen für die Bewertung herangezogen werden. NID stellt auch mehrere Quiz-Arten von zur Verfügung: Solche, die auf Schwächen hinweisen, um in der Folge zu erklären, wie man diese beheben kann, aber auch solche, die das Verständnis testen und daher auch zur Bewertung der Leistungen verwendet werden können, bzw. auf Schwächen der Dokumente hinweisen.

Ein Probelauf mit NID ist einfach und kostengünstig.#

Wenn ein über Internet erreichbarer Server (ein besserer PC genügt) vorhanden ist, installiert das NID-Team für 5000 Euro die Software und bis zu 50 Bücher (bei kleineren Dokumetnen mehr) auf Wunsch auch als eigene Kollektion auf einem Server des NID-Teams. Dot sind auch Testkonditionen verandelbar. Weitere Ergänzungen und Verbesserungen sind in Vorbereitung und können dann ohne weitere Kosten nachinstalliert werden. Kontakt: hmaurer@iicm.edu

Mehr zu NID#

NetInteraktive Dokumente- Ein Schritt in die Zukunft (deutsche Version)
The Power of NID (englisch Version)