Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht vollkommen anonym nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. ACHTUNG: Wir können an Sie nur eine Antwort senden, wenn Sie ihre Mail Adresse mitschicken, die wir sonst nicht kennen!
unbekannter Gast

Navis#

Wappen von Navis
Wappen von Navis

Bundesland: Tirol
Bezirk: Innsbruck-Land
Einwohner: 2.048 (Stand 2023)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 1337 m
Fläche: 64,11 km²
Postleitzahl: 6145
Website: www.navis.tirol.gv.at


Im Tal des Navisbachs. Spinnerei, Speckfabrik, Holzverarbeitung, etwas Tourismus.

Pfarrkirche von C. Holzmeister (1966/67) mit geschnitzter Kreuzgruppe von J. Bachlehner dem Älteren (1912/13); von der 1756 von F. Penz barockisierten Totenkapelle (ehemalige Pfarrkirche) nur spätgotischer Chor und Südturm erhalten; ehemalige Burgkapelle Aufenstein (Weihe 1330) mit gotischen Fresken (14. Jahrhundert), im Norden spätgotische Filialkirche heilige Katharina (urkundlich 1404) angebaut, mit lebensgroßer Verkündigungsgruppe (um 1340) und Spätrokoko-Hochaltar; Stipplerkapelle (um 1770). Alte Wipptaler Häuser mit Bundwerkgiebeln und barocker Dekorationsmalerei. Nordöstlich von Navis und teilweise auf Gemeindegebiet Truppenübungsplatz Wattener Lizum.

Weiterführendes#

Literatur#

  • S. Köhler, Volkskunde von Navis, Dissertation, Innsbruck 1986