unbekannter Gast

Perg#

Wappen von Perg., © Copyright Verlag Ed. Hölzel, Wien, für AEIOU.
Wappen von Perg.
© Copyright Verlag Ed. Hölzel, Wien, für AEIOU.

Bundesland: Oberösterreich Perg, Oberoesterreich
Bezirk: Perg, Stadt
Einwohner: 8.335 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 250 m
Fläche: 26,46 km²
Postleitzahl: 4320
Website: www.perg.at

Perg, der Hauptort des Machlands, liegt an der Naarn im südöstlichen Mühlviertel.

In Perg befinden sich: Bezirkshauptmannschaft, Bezirksgericht, Arbeitsmarktservice, Finanzamt, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Bezirksbauernkammer, Gebietskrankenkasse (Außenstelle), Straßenmeisterei, Jugendzentrum, Bezirkssporthalle, Bundesoberstufenrealgymnasium, Handelsakademie, Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, 4 E-Werke (1 privat); 4343 Beschäftigte (1991): Bauunternehmen, chemische Industrie (Farben), Süßwarenfabrik, Portal- und Fensterbau, etwas Sommertourismus. Stadterhebung 1969.

Sehenswert sind unter anderem:

  • Pfarrkirche, gotische Hallenkirche (1416-1530), Stern- und Netzrippengewölbe, in der Beichtkapelle spätgotische Muttergottesskulptur (Anfang 16. Jahrhundert)
  • Pranger (1583)
  • Oktogonaler Brunnen (2. Hälfte 17. Jahrhundert)
  • Alte Bürgerhäuser mit geschwungenen Giebeln, barocken Stuckverzierungen und Fensterkörben
  • Kalvarienbergkapelle (1754) mit Rokoko-Einrichtung und Kreuzigungsgruppe
  • Altenburg, ehemalige Burgstelle, jetzt romanisch-gotische Filialkirche mit Fresken (1512)
  • Im Heimathaus unter anderem Funde vom slawischen Gräberfeld Auhof und der spätmittelalterlichen Burg Hinterberg

Weiterführendes#

Literatur#

  • K. Eibensteiner, Das Heimatbuch von Perg, 1932
  • M. Oberleitner, Strukturanalyse der Gemeinde Perg, Diplomarbeit, Salzburg 1992