Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Richard I. Löwenherz#

* 8. 9. 1157, Oxford (Großbritannien)

† 6. 4. 1199, Chalus (Haute-Vienne, Frankreich)

König von England


Richard I. Löwenherz. Stich, 18. Jh., © Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
Richard I. Löwenherz. Stich, 18. Jh.
© Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
Maßgeblich am 3. Kreuzzug beteiligt, eroberte im Mai 1191 Zypern, leitete am 12. 7. 1191 die Eroberung von Akkon und geriet dort in Konflikt mit dem österreichischen Herzog Leopold V., der den Oberbefehl des englischen und französischen Königs nicht zur Kenntnis nehmen wollte.

Auf der Rückkehr vom Kreuzzug wurde er am 21./22. 12. 1192 in Erdberg bei Wien gefangen genommen, bis März 1193 auf Burg Dürnstein verwahrt, dann an Kaiser Heinrich VI. ausgeliefert, bis 4. 2. 1194 auf Burg Trifels (Deutschland) gefangen gehalten und dann gegen hohes Lösegeld freigelassen. Eines der größten mittelalterlichen politischen Verbrechen, da Richard Löwenherz damit auch um die englische Krone gebracht werden sollte.

Herzog Leopold V. verwendete seinen Anteil zum Ausbau (insbesonders der Befestigungsanlagen) Wiens und anderer Orte sowie zum Bau von Wiener Neustadt, weshalb Wiener Neustadt im Zweiten Weltkrieg auch die meistbombardierte Stadt Österreichs war.

Auch die Anfänge der heutigen Münze Österreich AG gehen auf dieses Lösegeld zurück,das tonnenweise in Rohsilber geliefert wurde und erst geprägt werden musste. Wegen der Gefangennahme des Kreuzfahrers Löwenherz wurden sowohl der deutsche Kaiser wie auch der Babenbergerherzog durch den Papst mit dem Kirchenbann belegt.

Weiterführendes#

Literatur#

  • B. B. Broughton, The Legends of King Richard I., 1966
  • U. Kessler, Richard I. Löwenherz. König, Kreuzritter, Abenteurer, 1995

Haus Löwenherz
Das Haus in der Erdbergstraße in Wien 1030 - Foto: Gerhard Hartmann
Gedenktafel
Gedenktafel im Hauseingang - Foto: Gerhard Hartmann