unbekannter Gast

Rohrbach an der Lafnitz#

ehemaliges Wappen Rohrbach an der Lafnitz
ehemaliges Wappen von Rohrbach an der Lafnitz[1]

Bundesland: Steiermark Rohrbach an der Lafnitz, Steiermark
Bezirk: Hartberg-Fürstenfeld
Einwohner: 2.703 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 455 m
Fläche: 26,57 km²
Postleitzahl: 8234, 8250
Website: www.rohrbach-lafnitz.steiermark.at
Mit 1.1.2015 wurde im Rahmen der Gemeindestrukturreform des Landes Steiermark die Gemeinde Rohrbach an der Lafnitz mit
der Gemeinde Eichberg zusammengeschlossen. Die Gemeinde führt weiterhin den Namen Rohrbach an der Lafnitz.
Gleichzeitig wurde Rohrbach an der Lafnitz um einen Teil der bis dahin bestehenden Nachbargemeinde Schlag bei Thalberg erweitert.
[1] Durch die Gemeindezusammenlegung wurde das Wappen ab 1. 1. 2015 ungültig. Dieses muss von der Steiermärkischen Landesregierung neuerlich verliehen werden.


Die Gemeinde Rohrbach an der Lafnitz (Gemeinde Hartberg-Fürstenfeld) liegt an der Mündung des Limbachs in die Lafnitz, im östlichen Joglland. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Rohrbach an der Lafnitz 1272 in der Chronik des Augustiner Chorherrenstiftes Vorau.

Sehenswert in der Gemeinde sind u.a.

Rohrbach

  • Neue Pfarrkirche (1959-61)

Eichberg

  • Schloss (urk. 1250, Ausbau 17. Jh.) mit Arkadenhof und spätgot. Fenstern
  • Pfarrkirche (Weihe 1368, Zubau 17. Jh.), Hochaltar mit Beschlagwerkdekor, alte Grabsteine (17. Jh.)
  • Mariensäule

Das Augustiner Chorherrenstift im nahen Vorau ist das einzige noch bestehende in der ganzen Steiermark und ist ein bedeutendes kulturelles Zentrum. Die Urlaubsregion "Joglland" lädt ihre Gäste ein. die Landschaft auf zahlreichen Wander- und Radwegen zu erkunden. Rohrbach an der Lafnitz ist Mitglied im "Tourismusverband Hartbergerland".

Weiterführendes#