unbekannter Gast

Stadl-Paura #

Stadl-Paura
Wappen von Stadl-Paura

Bundesland: Oberösterreich Stadl-Paura, Oberoesterreich
Bezirk: Wels, Markt
Einwohner: 4.957 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 360 m
Fläche: 15,05 km
Postleitzahl: 4651
Website: www.stadl-paura.at


Industrie- und Handelsort an der Einmündung der Ager in die Traun, unweit von Lambach.

Bundesanstalt für Agrarbiologie (ehemalige Bundesanstalt für Pferdezucht), Heeresmunitionsanstalt, Kloster Nazareth der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Karl Borromäus, Volksheim; Spinnerei, Erzeugung technischer Gase, Dämmstoff-, Parkettboden- und chemisch-technisches Werk, Sportmodenfabrik, Baugewerbe.

Barocke Wallfahrtskirche, der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht (die Zahl 3 ist bestimmend: dreieckiger Grundriss, 3 Türme, 3 Altäre, 3 Marmorportale usw.), formvollendeter Barockbau, 1714-24 von J. M. Prunner errichtet; Hochaltargemälde von M. Altomonte und D. Parodi, 3. Altarbild und Kuppelgemälde von C. Carlone; 3 Orgeln von J. I. Egedacher; Pfarrhof (1726) von J. M. Prunner (ehemaliges Waisenhaus) mit Schiffsleutmuseum (Dokumentation der Traunschifffahrt).

Weiterführendes#

Literatur#

  • A. Sohm, Stadl-Paura. Die Geschichte des Salzschifferortes, 1983