Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Stams#

Stams
Wappen von Stams

Bundesland: Tirol Stams, Tirol
Bezirk: Imst, Gemeinde
Einwohner: 1.451 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 672 m
Fläche: 33,56 km²
Postleitzahl: 6422
Website: www.stams.co.at


Stams: Stift., © Copyright Österreich Werbung, Archiv, für AEIOU.
Stams: Stift.
© Copyright Österreich Werbung, Archiv, für AEIOU.
Zwischen Telfs und Imst, Oberinntal.

Stiftsgymnasium Meinhardinum, Internatsschule für Skisportler (Lehranstalten unter besonderer Berücksichtigung der sportlichen Ausbildung), Landesforstgarten, Don-Bosco-Mädchenheim, Diözesanbildungszentrum mit Pädagogischer Akademie und Kolleg für Erzieher. Am Dienstleistungssektor persönliche, soziale und öffentliche Dienste, Süßwarengroßhandel, Fremdenverkehr (26.016 Übernachtungen).

Zisterzienserstift, gegründet 1273 von Elisabeth, der Gemahlin Meinhards II., zum Gedenken an ihren Sohn Konradin, den letzten Staufer; Begräbnisstätte der Tiroler Landesfürsten; Stiftsgebäude (Umbauten im 17. und im frühen 18. Jahrhundert, Barockisierung durch J. M. und G. A. Gumpp) mit Bernardisaal, Kreuzgang, Renaissancekonventbau und Sammlung von Kunstwerken; Stiftskirche (Weihe 1284, Umbau im frühen 17. Jahrhundert, Barockumbauten 1715-17 und 1729-32 von G. A. Gumpp), Pfeilerbasilika mit romanischem Chor und 8-eckigen Türmen, Zwiebelhelme mit bemerkenswerten Fresken (1731-34) und Altarbildern von J. G. Wolcker, reicher Stuck von F. X. Feuchtmayr, monumentaler frühbarocker Hochaltar (1609-13) von B. Steinle mit interessanter Ikonographie, Seitenaltäre und Plastiken von A. Kölle, Fürstengruft mit schönen Schnitzfiguren (1681-84, Landesfürsten, Kreuzigungsgruppe) von A. Thamasch. In der angebauten Heiligen Blutkapelle (1715-17 Neugestaltung) Fresken (1800-01, J. Schöpf), Figuren von A. Kölle und Rosengitter (1716, B. Bachnetzer); gotische Pfarrkirche mit Barockausstattung und Deckenfresken (1755) von F. A. Zeiller, Rokokokapelle (Weihe 1748) auf der Stamser Alm (1873 m).

Weiterführendes#

Literatur#

  • T. Köll, Aus der Stamser Kulturgeschichte, Dissertation, Innsbruck 1972