unbekannter Gast

Theater der Jugend#

1932 von theaterbegeisterten Pädagogen und Theaterpraktikern ins Leben gerufen und nach 1945 erneuert. Die mit fast 40.000 Abonnenten und über 300.000 verkauften Karten pro Saison (2009) aller Altersstufen größte Kinder- und Jugendtheaterorganisation Europas vermittelt Schülern und Jugendlichen bei ermäßigten Preisen den Besuch von Theater- und Konzertveranstaltungen in Wien. Neben Eigenproduktionen im Renaissancetheater und im Theater im Zentrum zählen dazu Vorstellungen vieler anderer Wiener Bühnen. Neben den Stückproduktionen, oft Auftragswerken von österreichischen Autoren, werden theaterpädagogische Aktivitäten angeboten, bei deren Gestaltung der künstlerischen Leitung ein pädagogischer Beirat zur Seite steht. Bei der Programmauswahl liegt der Schwerpunkt auf theatralischer Innovation sowie auf engagierter Stellungnahme zu altersgemäßen Problemen.

Für jede Schulstufe gibt es ein eigenes Theater-Abonnement, das pro Saison 5 bis 7 (für die Oberstufe bis zu 10) Veranstaltungen umfasst. Der Verkauf erfolgt über die Schulen oder direkt. Konzertabonnements umfassen Darbietungen der Wiener Symphonikern im Musikverein, internationale Orchester, Kammermusik aber auch einen Schrammel-Zyklus im Konzerthaus. Das "Jugendabonnement der Stadt Wien" bietet Jugendlichen (bis 27 Jahre) 9 Veranstaltungen zum halben Preis: Volksoper, Raimund Theater, Burgtheater, Theater in der Josefstadt, Volkstheater, Renaissancetheater, Theater im Zentrum, Klein- oder Mittelbühne, Konzert. Das "Wiener Stadtabo" ermöglicht Erwachsenen, 8 Veranstaltungen mit ca. 20% Ermäßigung - Staatsoper, Volksoper, Ronacher, Burgtheater, Theater in der Josefstadt, Volkstheater, Kammerspiele u.a.- zu besuchen.

Weiterführendes#