Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Weingartner, Felix #

(Edler von Münzberg)


* 2. 6. 1863, Zara (Zadar, Kroatien)

† 7. 5. 1942, Winterthur (Schweiz)

Dirigent, neuromantischer Komponist, Musikschriftsteller


Weingartner, Felix
Felix Weingartner. Foto, um 1926.
© Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien.

Nachfolger Gustav Mahlers als Direktor der Wiener Hofoper (1908-11), 1919-24 Direktor der Wiener Volksoper und 1935/36 der Wiener Staatsoper. 1908-27 Leiter der Wiener Philharmonischen Konzerte; ging 1927 in die Schweiz.

Werke (Auswahl)#

  • Opern (meist nach eigenen Texten), Symphonien, Symphonische Dichtungen, Orchesterstücke, Kammermusik, Konzerte, Chöre, Lieder

Schriften:

  • Die Lehre von der Wiedergeburt und das musikalische Drama, 1895
  • Über das Dirigieren, 1896
  • Die Symphonie nach Beethoven, 1898
  • Ratschläge für Aufführungen klassischer Symphonien, 3 Bände, 1906-23
  • Akkorde (gesammelte Aufsätze), 1912
  • Lebenserinnerungen, 2 Bände, 1923/29

Literatur#

  • F. von Weingartner. Ein Brevier, herausgegeben von W. Jacob, 1933
  • C. Dyment, F. Weingartner, 1976