unbekannter Gast

Wiener Werkel#

Einziges Wiener Kabarett während der NS-Zeit. Gründer und Leiter war A. Müller-Reizner, der im ehemaligen Moulin Rouge eine Spielstätte fand. Die insgesamt 10 Programme waren Publikumserfolge, weil es trotz der Vorschriften des Reichspropagandaministeriums gelang, am NS-Regime Kritik zu üben. Die Texte stammten unter anderem von Rudolf Weys, F. Paul und dem im Untergrund lebenden Fritz Eckhardt ("Sebastians Höllenfahrt"). Nach dem Tod von Müller-Reizner (1942) führte seine Frau C. Renz das Kabarett weiter. 1944 wurde es im Zuge der generellen Theatersperre geschlossen.

Weiterführendes#

Werke (Auswahl)#

  • R. Weys, Cabaret und Kabarett in Wien, 1970


Müller-Reizner sollte Müller-Reitzner sein Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Literatur_am_Naschmarkt (und eine andere Quelle)

-- Pachl W, Dienstag, 7. Juni 2016, 17:34