Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

ams#

vormals Austria Mikro Systeme International AG, AMS


ams Logo
Logo "ams"

Internationales Elektronikunternehmen mit Stammsitz in Schloss Unterpremstätten bei Graz.


Die Haupttätigkeitsfelder sind Entwicklung und Herstellung von analogen integrierten Schaltkreisen und anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen in den Bereichen Unterhaltungselektronik & Kommunikationstechnologie, Industrie- & Medizintechnik und Automobilindustrie.


"austriamicrosystems" wurde 1982 als Gemeinschaftsunternehmen (51% AMI, 49% VOEST) gegründet, 1983 wurde das Halbleiterwerks in Unterpremstätten offiziell eröffnet.

Das Unternehmen war eines der am schnellsten wachsenden in Europa und ging 1993 als erstes Halbleiterunternehmen an die Börse; heute hat es über 1.100 Mitarbeiter in 19 Niederlassungen.

2011 kaufte "austriamicrosystems" den texanischen Chiphersteller und Zulieferer von Smartphones und Tablets "TAOS" (Texas Advanced Optoelectronic Solutions Inc.) und sicherte sich damit den Zugang zum attraktiven Markt für Konsumelektronik.

2012 änderte "austriamicrosystems" seinen Namen in "ams" (und vereint damit die Marken "austriamicrosystems" und "TAOS").

Weiterführendes#