unbekannter Gast
vom 12.03.2017, aktuelle Version,

Österreichische Fußballmeisterschaft 1984/85

Österreichische Fußballmeisterschaft 1984/85
1983/84
1985/86
Österreichische Fußballmeisterschaft 1984/85
Meister FK Austria Wien (17)
Schützenkönig Anton Polster (24)

Die Österreichische Fußballmeisterschaft 1984/85 wurde vom Verein Österreichischen Fußball-Bund ausgerichtet. Als Unterbau zur 1. Division diente die eingleisig geführte 2. Division. Als dritte Leistungsstufe fungierten die Regionalliga West (Salzburg, Tirol, Vorarlberg) sowie die Landesligen von Wien, Niederösterreich, dem Burgenland, Kärnten, Oberösterreich und der Steiermark.

Erste Leistungsstufe – 1. Division

Allgemeines

In der Saison 1984/85 der österreichischen 1. Division konnte sich die Wiener Austria mit einem deutlichen Punktepolster an die Spitze setzten und wie bereits im Jahr zuvor zum insgesamt 17. Mal österreichischer Meister werden. Uneinholbar wurde der Vorsprung vier Spieltage vor Saisonschluss mit einem 4:0 beim FavAC. Einzig die Klagenfurter Austria konnte in dieser Saison ein Spiel gegen den Meister gewinnen. Die Wiener Austria nahm damit am Europacup der Landesmeister 1986 teil. Der unterlegene Cupfinalist Rapid startete im Europacup der Cupsieger 1986, weiters spielten der LASK und die SSW Innsbruck im UEFA-Cup 1986. Am weitesten kam Rapid, die aber deutlich im Viertelfinale scheiterte.

Abschlusstabelle

Pl. 1. Division 1984/85 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. FK Austria Wien (M) 30 25 4 1 85:17 54
2. SK Rapid Wien (C) 30 18 9 3 85:30 45
3. Linzer ASK 30 17 4 9 49:37 38
4. SSW Innsbruck 30 12 8 10 51:44 32
5. FC Admira/Wacker 30 11 10 9 49:42 32
6. SK Sturm Graz 30 13 6 11 51:52 32
7. SK Austria Klagenfurt 30 10 11 9 39:38 31
8. SC Eisenstadt 30 9 10 11 29:31 28
9. SK VOEST Linz 30 10 8 12 39:43 28
10. Grazer AK 30 8 12 10 31:35 28
11. Donawitzer SV Alpine (R) 30 11 5 14 38:47 27
12. Wiener Sport-Club 30 10 5 15 40:55 25
13. SV Spittal/Drau (N) 30 9 6 15 28:55 24
14. Favoritner AC 30 7 7 16 26:62 21
15. SV Austria Salzburg 30 7 4 19 35:69 18
16. First Vienna FC 1894 (N) 30 4 9 17 33:51 17
Legende für die 1. Division
  • Österreichischer Meister und
    Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1985/86
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1985/86
    ÖFB-Cup-Sieger 1984/85
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1985/86
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1985/86 und am Intertoto-Cup 1985
  • Teilnahme am Intertoto-Cup 1985
  • Abstieg in die 2. Division
  • (M) Österreichischer Meister 1983/84
    (C) ÖFB-Cup-Sieger 1983/84
    (R) Gewinner der Relegation der Saison 1983/84

    Torschützenliste

    Tore Spieler Verein
    1 24 Tore Anton Polster FK Austria Wien
    2. 17 Tore Zlatko Kranjčar SK Rapid Wien
    Tibor Nyilasi FK Austria Wien
    4. 16 Tore Max Hagmayr Linzer ASK
    5. 15 Tore Peter Hrstic SK Austria Klagenfurt/SK Rapid Wien
    4. 16 Tore Alfred Roscher SSW Innsbruck

    siehe auch Liste der besten Torschützen Österreichs

    Die Meistermannschaft der FK Austria Wien

    Friedl Koncilia, Franz Wohlfahrt - Erich Obermayer, Johann Dihanich, Ewald Türmer, Robert Frind, Franz Zore, Josef Degeorgi, Robert Sara, Josef Heiling - Dzemal Mustedanagic, Peter Artner, Ernst Baumeister, Herbert Prohaska, Karl Daxbacher - Tibor Nyilasi, Anton Polster, Gerhard Steinkogler, Alfred Drabits, Friedrich Drazan, Andreas Ogris, Hans Peter Frühwirth - Trainer: Thomas Parits

    Zweite Leistungsstufe – 2. Division

    Abschlusstabelle

    Pl. 2. Division 1984/85 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
    1. Salzburger AK 1914 30 17 9 4 57:18 43
    2. SV Flavia Solva Wagna 30 18 6 6 66:23 42
    3. Kremser SC 30 18 5 7 52:31 41
    4. SV St. Veit/Glan (R) 30 10 13 7 42:35 33
    5. SK Vorwärts Steyr 30 13 7 10 37:32 33
    6. WSV Thörl (N) 30 11 9 10 37:36 31
    7. SC Kufstein 30 12 7 11 34:33 31
    8. IG Bregenz/Dornbirn 30 12 7 11 33:39 31
    9. ASK Voitsberg 30 12 6 12 53:40 30
    10. WSG Swarovski Wattens 30 11 8 11 37:41 30
    11. USV Salzburg (N) 30 11 8 11 40:48 30
    12. SV Oberwart (N) 30 11 4 15 45:54 26
    13. 1. Simmeringer SC 30 8 10 12 29:44 26
    14. Kapfenberger SV 30 9 6 15 33:45 24
    15. Badener AC 30 5 7 18 30:58 17
    16. Wolfsberger AC 30 1 10 19 27:75 12
    Legende für die 2. Division
  • Aufstieg in die 1. Division
  • Abstieg in die Regionalliga bzw. Landesliga
  • (R) Verlierer der Relegation der Saison 1983/84
    (N) Neuaufsteiger der Saison 1983/84

    Dritte Leistungsstufe

    Aufstieg Gruppe Ost

    Abschlusstabelle

    Pl. Aufstiegsrelegation Ost 1985 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
    1. SV Schwechat 4 3 1 0 6:1 +5 7
    2. VfB Mödling 4 2 1 1 7:5 +2 5
    3. USV Rudersdorf 4 0 0 4 5:12 -7 0
    Legende für Aufstieg Gruppe Ost
  • Aufstieg in die 2. Division
  • Aufstieg Gruppe Mitte

    Abschlusstabelle

    Pl. Aufstiegsrelegation Mitte 1985 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
    1. Villacher SV 4 2 0 2 8:5 +3 4
    2. ATSV Timelkam 4 1 2 1 2:2 0 4
    3. LUV Graz 4 1 2 1 3:6 -3 4
    Legende für Aufstieg Gruppe Mitte
  • Aufstieg in die 2. Division
  • Regionalliga West

    Abschlusstabelle

    Pl. Regionalliga West 1984/85 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
    1. IG Dornbirn/Bregenz 26 15 6 5 37:21 36
    2. ASK Salzburg (A) 26 13 9 4 44:25 35
    3. SC Imst 26 10 11 5 47:35 31
    4. VfB Hohenems 26 11 8 7 47:26 30
    5. SVg Mayrhofen (N) 26 10 9 7 50:34 29
    6. SPG Rum/ISK 26 13 3 10 54:46 29
    7. SC Kundl 26 10 8 8 38:29 28
    8. SV Hall 26 10 7 9 41:37 27
    9. FC Zell am See 26 10 6 10 40:41 26
    10. SC Austria Lustenau 26 11 3 12 42:42 25
    11. 1. Saalfeldner SK 26 8 6 12 44:56 22
    12. SC Schwaz 26 8 4 14 32:57 20
    13. SC Mittersill (N) 26 4 7 15 24:50 15
    14. FC Höchst 26 2 7 17 25:66 11
    Legende für die Regionalliga West
  • Aufstieg in die 2. Division
  • Abstieg in die Landesliga
  • (A) Absteiger der Saison 1983/84
    (N) Neuaufsteiger der Saison 1983/84