unbekannter Gast
vom 25.03.2015, aktuelle Version,

Österreichische Ski-Meisterschaften 1913

Die 7. Österreichische Ski-Meisterschaft fand im Rahmen des 7. Verbandswettlaufes des Österreichischen Skiverbandes vom 15. bis 16. Februar 1913 in Bad Aussee im Kronland Steiermark statt.

Zum Österreichischen Ski-Meister für 1913 krönte sich der in Wien studierende Vorarlberger Josef Bildstein.

Der Langlauf der ÖSV-Meisterschaft zählte ebenso zur akademischen Ski-Meisterschaft die Paul Rotter aus Prag für sich entschied.

Organisation

Die Ausrichtung der Veranstaltung oblag dem Wintersportverein Bad Aussee. Die Oberleitung oblag dem Bezirksrichter Dr. Rudolf von Arvay.

Preise

Der Gewinner der österreichischen Meisterschaft erhielt die goldene Plakette des Österreichischen Skiverbandes, die zweit- bis viertplatzierten erhielten Ehrenurkunden.

Die traditionellen Wiset-Preise des Wintersportvereines Bad Aussee gewannen E. W. Baader aus München im Sprunglauf und Arild Berg aus Christiania im Langlaufbewerb.

Teilnehmer

An den Senioren-Bewerben nahmen neben den Norwegern Matthias Aas, Emil Knudsen und Arild Berg die zu der Zeit in Wien, Mühlbach am Hochkönig bzw. München ansässig waren, vier Sportler aus dem Deutschen Reich und 19 Österreicher aus den Städten Wien und Prag sowie aus den österreichischen Alpenländern teil. Die drei letztjährigen erstplatzierten Norweger Lauritz Bergendahl, Johann Henricksen und Per Simonsen hatten nicht genannt. Im Unterschied zur Meisterschaft von 1912 auf dem Bödele konnten sich die Österreicher diesmal gegen die starke internationale Konkurrenz behaupten.

Senioren-Wettbewerbe

Seniorenlauf

Platz Land Sportler Verein Zeit Note
1 Norwegen NOR Arild Berg Norsk Skiklub München 55:35,0 1,000
2 Osterreich Cisleithanien AUT Paul Rotter DEHG Prag 56:49,0 1,075
3 Norwegen NOR Mathias Aas Die Weißen Elf Wien 57:19,0 1,115
4 Norwegen NOR Emil Knudsen Skiklub Mühlbach 58:06,00 1,13
5 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Bildstein Ö.W.S.C. Wien 1:00:16,00 ?
6 Osterreich Cisleithanien AUT Franz Bernhofer Die Weißen Elf Wien 1:01:41,00 ?
7 Deutsches Reich GER Werner Scharschmied SC Arlberg 1:02:15,00 ?
8 Osterreich Cisleithanien AUT Karl Witzlsperger A. S. C. Wien 1:03:15,00 ?
9 Deutsches Reich GER E. W. Baader Skiclub Schwarzwald 1:03:20,00 ?
10 Osterreich Cisleithanien AUT Franz Höplinger WSV St. Wolfgang 1:03:35,00 ?
11 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Obereder V.S.S. Graz 1:04:11,00 ?
12 Osterreich Cisleithanien AUT Erwin Merlet Skiklub Innsbruck 1:05:16,00 ?
13 Deutsches Reich GER Johann Schult Skiclub Schliersee 1:06:15,00 ?
14 Osterreich Cisleithanien AUT Anton Habtmann Skiklub Innsbruck 1:06:57,00 ?

Datum: 15. Februar 1913
Die Strecke führte über 15 km vom Weinzierlhaus am Sandling zum Schmiedgut bei Bad Aussee. Gelaufen wurde bei sehr guten Wetterbedingungen und guten Schneeverhältnissen.
Höhenunterschied: 600 m
Gegensteigung: 250 m.
Teilnehmer: 25


Sprunglauf Senioren 1. Klasse

Platz Land Sportler Verein Weite Note
1 Deutsches Reich GER E. W. Baader SC Schwarzwald 30,5 m / 3 gest. 1,203
2 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Bildstein Ö.W.S.C. Wien 29,0 m / 3 gest. 1,615
3 Deutsches Reich GER Werner Scharschmied SC Arlberg 29,5 m / 3 gest. 1,825

Datum: 16. Februar 1913
Sprunganlage: Bildstein-Schanze
Teilnehmer: 20
Der als Favorit eingestufte Norweger Emil Knudsen enttäuschte und stürzte bei jedem seiner drei Sprünge.
Außer Konkurrenz sprangen Sepp Bildstein und Thorleif Aas auf 38 m (gestanden) sowie der deutsche Richard Walter auf 35 m (gestanden).
Dem Kampfgericht bei allen Sprungbewerben gehörten Geza von Wolfstein, Dr. Rudolf von Arvay, Thorleif Aas, Richard Baumgartner und Richard Walter an.


Sprunglauf Senioren 2. Klasse

Platz Land Sportler Verein Weite Note
1 Osterreich Cisleithanien AUT Ambros Scholz ÖSV Wien 28,0 m / 1 gest. 2,4265
2 Osterreich Cisleithanien AUT Wilhelm Kals WSV Bad Aussee 24,0 m / 1 gest. 3,026
3 Osterreich Cisleithanien AUT Franz Janis WSV Bad Aussee 20,0 m / 1 gest. 3,068

Datum: 16. Februar 1913
Sprunganlage: Bildstein-Schanze
Teilnehmer: 7


Zusammengesetzter Lauf

Platz Land Sportler Verein Note
1 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Bildstein Ö.W.S.C. Wien 1,6075
2 Osterreich Cisleithanien AUT Paul Rotter DEHG Prag 1,6117
3 Deutsches Reich GER E. W. Baader SC Schwarzwald 1,6265
4 Deutsches Reich GER Werner Scharschmied Skiclub Arlberg ?
5 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Obereder V.S.S. Graz ?
6 Deutsches Reich GER Ludwig Römer Ski-Riege Münchner TB ?
7 Osterreich Cisleithanien AUT Dr. Erwin Merlet Skiklub Innsbruck ?
8 Osterreich Cisleithanien AUT Ambros Scholz Ö.S.V. Wien ?
9 Norwegen NOR Emil Knudsen Skiklub Mühlbach ?

Datum: 15. und 16. Februar 1913

Sepp Bildstein gewann als erst dritter Österreicher die Österreichische Ski-Meisterschaft.

Junioren-Wettbewerbe

Juniorenlauf

Platz Land Sportler Verein Zeit Note
1 Osterreich Cisleithanien AUT Karl von Kutschera V.S.S. Graz 25:15,20 ?
2 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Ganiesl WSV Goisern 26:06,00 ?
3 Osterreich Cisleithanien AUT Eduard Danner WSV Bad Aussee 26:28,75 ?
4 Osterreich Cisleithanien AUT Norbert Gatti ATV Graz 26:40,60 ?

Datum: 15. Februar 1913
Strecke: Der Juniorenlauf führte über eine Länge von 6 km vom Hähertritt bis zum Schmiedgut in Bad Aussee.
Höhenunterschied: 300 m
Gegensteigung: 150 m
Im ersten Drittel wies die Juniorenstrecke größere Schwierigkeiten auf als jene der Senioren.
Teilnehmer: 25


Sprunglauf Junioren

Platz Land Sportler Verein Weite Note
1 Osterreich Cisleithanien AUT Wilhelm Kals WSV Bad Aussee 19,0 m / 3 gest. 1,888
2 Osterreich Cisleithanien AUT Hans Lobenstock W.Sp.A Bad Mitterndorf 19,0 m / 3 gest. 2,166
3 Osterreich Cisleithanien AUT Robert von Krapf V.S.K./Sektion Villach 18,0 m / 1 gest. 3,166

Datum: 16. Februar 1913 vormittags
Teilnehmer: 19
Die neuerbaute an der Schattenseite im Wald gelegene Juniorenschanze erlaubte Sprünge bis zu 25 Meter.
Außer Konkurrenz sprangen auf der Juniorenschanze Thorleif Aas 24 m (Schanzenrekord), Sepp Bildstein 22 m und Sepp Obereder 21 m.

Akademische Ski-Meisterschaft Österreichs 1913

Platz Land Sportler Verein Note
1 Osterreich Cisleithanien AUT Paul Rotter DEHG Prag 1,451
2 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Bildstein Ö.W.S.C. Wien 1,600
3 Osterreich Cisleithanien AUT Josef Obereder V.S.S. Graz ?
4 Osterreich Cisleithanien AUT Dr. Erwin Merlet Skiklub Innsbruck ?

Datum: 15. und 17. Februar 1913

Die Akademische Skimeisterschaft Österreichs wurde ebenfalls im steirischen Salzkammergut abgehalten. Die Meisterschaft setzte sich zusammen aus dem Langlauf der ÖSV-Meisterschaft in Bad Aussee vom 15. Februar und aus dem Sprunglauf in Mitterndorf vom 17. Februar.

Quellen

Einzelnachweise