unbekannter Gast
vom 20.05.2018, aktuelle Version,

Österreichischer Frauen-Fußballcup 1997/98

Österreichischer Frauen-Fußballcup 1997/98
Pokalsieger Union Kleinmünchen (5. Titel)
Stadion Sportplatz Turnau, Turnau, Steiermark
Mannschaften 23
Spiele 22
Tore 121   5,5 pro Spiel)
1996/97
1998/99

Der Österreichische Frauen-Fußballcup wurde in der Saison 1997/98 zum 24. Mal ausgespielt. Als ÖFB-Ladies-Cup wurde er vom Österreichischen Fußballbund zum sechsten Mal durchgeführt. Den Pokal gewann zum fünften Mal die Union Kleinmünchen.[1]

Teilnehmende Mannschaften

Für den österreichischen Frauen-Fußballcup haben sich anhand der Teilnahme der Ligen der Saison 1997/98 folgende 23 Mannschaften, die nach der Saisonplatzierung der Frauen-Bundesliga 1996/97, der 2. Division Ost 1996/97 und der Regionalliga West 1996/97 geordnet sind, qualifiziert. Teams, die als durchgestrichen gekennzeichnet sind, nahmen am Wettbewerb aus diversen Gründen nicht am Wettbewerb teil oder sind zweite Mannschaften und spielten daher nicht um den Pokal mit. Weiters konnten noch der Landesmeister oder auch Vertreter der Saison 1996/97 teilnehmen.

Frauen-Bundesliga (8) Meister oder Meistervertreter
aus der Landesliga (6)
2. Division Ost (7) Regionalliga West (2)
Erläuterungen
Länderkürzel: (B): Burgenland, (K): Kärnten, (NÖ): Niederösterreich, (OÖ): Oberösterreich, (S): Salzburg, (ST): Steiermark, (T): Tirol, (V): Vorarlberg, (W): Wien; Vereins-Landes-Bewerbserfolg: (LM): Landesmeister, (Lx): x. Platz der Landesliga, (LN): Landesliga-Aufsteiger, (..-x): x Landesliga siehe Länderkürzel
Legende
(C) amtierender Cupsieger 1996/97
(A) Absteiger der Saison 1997/98
(N) Neuaufsteiger der Saison 1997/98

Turnierverlauf

1. Cuprunde

In der 1. Cuprunde trafen die Landesliga-Meister bzw. -Vizemeister und die Zweitdivisionäre aufeinander. Der SV Garsten glänzte dabei mit einem 10:0 Kantersieg gegen den SV Horn. Ein packendes Lokalderby lieferten sich der SV Böheimkirchen und der SC Stattersdorf. Nach einem 3:3-Unentschieden konnte sich schließlich der SC Stattersdorf im Elfmeterschießen mit 5:4 knapp durchsetzen.

Datum Ergebnis
keine Angabe DFV Juwelen Janecka 2:7   ESV Saalfelden-Harham
keine Angabe SV Garsten 10:0   SV Horn
keine Angabe FC Hellas Kagran 1:5   SK Zirl
keine Angabe FC Mäder 0:6   ATSV Deutsch-Wagram
keine Angabe FC St. Nikolai 6:3   SC Brunn am Gebirge
keine Angabe SV Donau 3:2   SC Damen Dörfl
keine Angabe SV Böheimkirchen 4:5 i. E., 3:3 n. V., 3:3   SC Stattersdorf
Freilos DFC Obersdorf  

2. Cuprunde

Die Bundesligavereine stiegen erst in der 2. Cuprunde ein und gaben sich dabei keine Blöße.

Datum Ergebnis
keine Angabe SK Zirl 1:2   SV Neulengbach
keine Angabe SV Garsten 1:3   ESV Südost Wien
keine Angabe ATSV Deutsch-Wagram 0:1   ASV Vösendorf
keine Angabe SV Donau 2:9   USC Landhaus
keine Angabe SC Stattersdorf 0:10   SG FFC Tirol/IAC
keine Angabe FC St. Nikolai 1:7   Union Kleinmünchen
keine Angabe DFC Obersdorf 0:2   DFC Heidenreichstein
keine Angabe ESV Saalfelden-Harham 1:2   1. DFC Leoben

Viertelfinale

Damit standen sich im Viertelfinale ausschließlich die acht Bundesligateams gegenüber. Etwas überraschend schied dabei die SG FFC Tirol/IAC gegen den 1. DFC Leoben nach einem 1:1-Unentschieden im Elfmeterschießen mit 2:3 trotz Heimvorteils aus.

Datum Ergebnis
keine Angabe SG FFC Tirol/IAC 2:3 i. E., 1:1 n. V., 1:1   1. DFC Leoben
keine Angabe SV Neulengbach 2:1   ASV Vösendorf
keine Angabe Union Kleinmünchen 3:1   DFC Heidenreichstein
keine Angabe ESV Südost Wien 1:3   USC Landhaus

Halbfinale

Im Halbfinale setzten sich SV Neulengbach und Union Kleinmünchen durch.

Datum Ergebnis
keine Angabe 1. DFC Leoben 2:3   SV Neulengbach
keine Angabe Union Kleinmünchen 5:1   USC Landhaus

Finale

Im Finale, das im steirischen Turnau ausgetragen wurde, gab sich das Meisterteam von Union Kleinmünchen keine Blöße und holte sich mit einem 3:1-Sieg über den SV Neulengbach das Double.

Datum Ergebnis
keine Angabe Union Kleinmünchen 3:1   SV Neulengbach

Einzelnachweise

  1. ÖFB, ÖFB Ladies Cup. In: oefb.at. Abgerufen am 8. Dezember 2017.