unbekannter Gast
vom 05.11.2017, aktuelle Version,

Alois-Günther-Haus

Alois-Günther-Haus
ÖAV-Hütte Kategorie II
Alois-Günther-Haus
Lage am Gipfel des Stuhlecks; Steiermark, Österreich
Gebirgsgruppe Fischbacher Alpen
Regionen Steiermark
Geographische Lage: 47° 34′ 27,3″ N, 15° 47′ 23,8″ O
Höhenlage 1782 m ü. A.
Alois-Günther-Haus (Steiermark)
Alois-Günther-Haus
Besitzer ÖAV-Sektion Edelweiss
Erbaut 1914–1915
Bautyp Hütte
Beherbergung 9 Betten, 66 Lager
Weblink Alois-Günther-Haus
Hüttenverzeichnis ÖAV

Das Alois-Günther-Haus ist eine ganzjährig geöffnete Schutzhütte des ÖAV und auf 1782 m ü. A. in den Fischbacher Alpen am Gipfel des Stuhlecks.[1]

Geschichte

Alois Günther, Obmann des alpinen Vereins Die Stuhlecker, war Hauptinitiator der Errichtung der Hütte, deren Grundstein 1914 gelegt und die 1915 fertiggestellt wurde. Eröffnet wurde das während der Kriegsjahre leer stehende Haus am 20. August 1919.[2]

Im Jänner 1959 erwarb die Sektion Edelweiß (Wien) des ÖAV die Hütte.

Übergänge

  • Karl-Lechner-Haus, 1450 m ü. A., ca. 45 Minuten
  • Roseggerhaus, 1653 m ü. A., ca. 1 Stunde 30 Minuten
  • Wetterkoglerhaus, 1743 m ü. A., ca. 5 Stunden 30 Minuten

Einzelnachweise

  1. Hüttenverzeichnis des ÖAV (abgefragt am 29. Oktober 2009)
  2. Kleine Mitteilungen. (…) Eröffnung eines Schutzhauses. In: Der Naturfreund, Jahrgang 1919, XXIII. Jahrgang, S. 125, Mitte links. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/dna.
  Commons: Alois Günther Haus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien