Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.09.2019, aktuelle Version,

Attila Szalai

Attila Szalai
Attila Szalai (2017)
Personalia
Geburtstag 20. Januar 1998
Geburtsort Budapest, Ungarn
Größe 192 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2005–2008 Gödi SE
2008–2010 Vác Város LSE
2010–2012 Vasas Budapest
2012–2015 SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 SK Rapid Wien II 43 (1)
2016–2017 SK Rapid Wien 1 (0)
2017–2019 Mezőkövesd-Zsóry SE 45 (2)
2019– Apollon Limassol 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Ungarn U15
2014 Ungarn U16 1 (0)
2014–2015 Ungarn U17
2015–2017 Ungarn U19 9 (0)
2017– Ungarn U21 9 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. Juli 2019

2 Stand: 24. August 2018

Attila Szalai (* 20. Januar 1998 in Budapest) ist ein ungarischer Fußballspieler. Seit 2019 spielt er für Apollon Limassol in der zyprischer erstklassigen First Division.

Karriere

Szalai begann seine Karriere bei Gödi SE, danach spielte er bei Vác Város LSE. 2010 wechselte er zu Vasas Budapest, von wo aus er im Januar 2012 nach Österreich in die AKA Rapid Wien ging. Im Oktober 2015 spielte Szalai erstmals für die Drittligamannschaft des Klubs. Nachdem drei Verteidiger verletzt ausgefallen waren, rückte er im Mai 2016 in den Profikader auf und debütierte schließlich im Heimspiel gegen den SCR Altach in der Bundesliga.[1]

Nach insgesamt 5 Jahren im Dienste der Wiener zog es ihn zur Spielzeit 2017/18 wieder in die Heimat, diesmal zum Erstligisten Mezőkövesd-Zsóry SE.[2]

  Commons: Attila Szalai  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Rapid: Ein junger Ungar steigt im Finish auf kurier.at, am 10. Mai 2016, abgerufen am 11. Mai 2016
  2. Szalai Attila a legújabb érkezőnk, a 19 esztendős hátvéd három évre írt alá., mezokovesdzsory.hu, abgerufen am 19. August 2018 (ungarisch)