unbekannter Gast
vom 02.04.2018, aktuelle Version,

Barbara Dunst

Barbara Dunst
Barbara Dunst (2016)
Personalia
Geburtstag 25. September 1997
Geburtsort Graz, Österreich
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
2004–2012 SV Anger
2012 SC St. Ruprecht/Raab
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 LUV Graz bzw. DFC LUV Graz 25 0(4)
2014–2016 FSK St. Pölten 35 (10)
2016–2017 SKN St. Pölten 9 0(3)
2017 Bayer 04 Leverkusen 10 0(0)
2017– MSV Duisburg 15 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
0000–2013 Österreich U-17 mind. 13 0(4)
0000–2016 Österreich U-19 mind. 14 0(4)
2015– Österreich 7 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. April 2018

2 Stand: 22. Oktober 2016

Barbara Dunst (* 25. September 1997 in Graz) ist eine österreichische Fußballspielerin.

Karriere

Vereine

Dunst begann das Fußballspielen 2004 beim SV Anger, wo sie acht Jahre in Jungenmannschaften spielte, ehe sie ab Sommer 2012 ebenfalls in einer Jungenmannschaft für den SC St. Ruprecht/Raab auflief.[1] Im November 2012 wechselte sie zum Bundesligisten LUV Graz, für den sie am 10. November 2012 in der Ligapartie gegen FC Wacker Innsbruck debütierte. Zur Spielzeit 2014/15 wechselte sie zum Ligakonkurrenten und amtierenden Pokalsieger FSK St. Pölten. Mit diesem gewann sie sogleich das Double aus Meisterschaft und Pokal und wiederholte diesen Erfolg in der Folgesaison. In der Champions League erreichte sie mit der Mannschaft sowohl 2015/16 als auch 2016/17 das Sechzehntelfinale, wo man sich jedoch dem ASD CF Bardolino bzw. Brøndby IF geschlagen geben musste.

Zur Rückrunde der Saison 2016/17 unterschrieb sie einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen[2], für den sie am 19. Februar 2017 (12. Spieltag) beim 1:1 im Ligaspiel gegen den FF USV Jena ihr Pflichtspieldebüt gab. Am 21. Juni 2017 verließ sie Leverkusen und wechselte zum MSV Duisburg.[3]

Nationalmannschaft

Dunst durchlief die Nachwuchsauswahlen des ÖFB und qualifizierte sich Ende 2013 mit der U-17-Nationalmannschaft als erste österreichische Frauenauswahl für eine Europameisterschaft. Während des Turniers, bei dem Österreich nach der Vorrunde ausschied, führte sie ihre Mannschaft als Kapitänin aufs Feld[4], bestritt sämtliche drei Gruppenspiele und erzielte dabei einen Treffer. 2016 gelang ihr mit der U-19-Nationalmannschaft ebenfalls die Qualifikation für die Europameisterschaft, wo man jedoch erneut den Einzug in das Halbfinale verpasste.

Bereits im Oktober 2015 war sie für das Europameisterschafts-Qualifikationsspiel gegen die israelische Auswahl erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen worden[5] und feierte in dieser Partie am 25. Oktober 2015 auch ihr Debüt. Im März 2016 gewann sie mit der Mannschaft den Zypern-Cup.

Erfolge

Verein

Nationalmannschaft

  Commons: Barbara Dunst  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Der lange Weg zu einem großen Ziel. kleinezeitung.at, 17. Oktober 2012, abgerufen im 30. Januar 2017.
  2. Neuverpflichtung und 1:1 im letzten Härtetest. Bayer 04 Leverkusen, 14. Februar 2017, archiviert vom Original am 22. Februar 2017; abgerufen am 20. Februar 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bayer04.de
  3. Zebras verpflichten Österreichische Nationalspielerin Barbara Dunst. MSV Duisburg.de, 22. Juni 2017, abgerufen im 22. Juni 2017.
  4. U17-EM: ÖFB-Frauen starten Debüt gegen Portugal. ORF.at, 26. November 2013, abgerufen im 14. Januar 2017.
  5. Frauen-Nationalteam will in Israel weiße Weste in EM-Quali behalten. 12termann.at, 24. Oktober 2015, abgerufen im 14. Januar 2017.