Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.11.2018, aktuelle Version,

Daniela Holzinger-Vogtenhuber

Daniela Holzinger-Vogtenhuber (2016)

Daniela Holzinger-Vogtenhuber (* 21. Oktober 1987 in Vöcklabruck, Oberösterreich als Daniela Holzinger) ist eine österreichische Politikerin (JETZT[1], zuvor Liste Pilz bzw. SPÖ). Sie ist seit Oktober 2013 Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat.

Leben

Daniela Holzinger besuchte von 1994 bis 1998 die Volksschule in Gampern sowie von 1998 bis 2002 die Hauptschule in Timelkam. 2007 maturierte sie an der Handelsakademie in ihrer Geburtsstadt Vöcklabruck. Danach inskribierte sie an der Universität Salzburg, an der sie das Studium der Politikwissenschaften begann. 2011 erwarb sie den Bachelor.

Neben ihrem Studium ist Holzinger seit 2009 Vorstandsmitglied der Kinderfreunde in Gampern, sowie seit 2011 der Volkshilfe im gesamten Bezirk Vöcklabruck.

2009 zog sie als sozialdemokratisches Mitglied in den Gemeinderat von Gampern ein. 2012 wurde sie assistierende Geschäftsführerin des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes für Oberösterreich.

Im Oktober 2013 wurde sie als Nationalratsabgeordnete vereidigt. Am 17. Februar 2014 stimmt sie als einzige der SPÖ-Abgeordneten für einen von der Opposition geforderten Hypo-Untersuchungsausschuss.[2][3] Ende April 2017 gab sie bekannt, bei der Wahl zum 26. Nationalrat in Österreich nicht mehr für die SPÖ-Bezirksorganisation Vöcklabruck zu kandidieren. Holzinger-Vogtenhuber war Teil des fünfköpfigen SPÖ-Teams für den neuen Eurofighter-Untersuchungsausschuss.[4]

Am 28. Juli 2017 wurde ihr Wechsel zur Liste Peter Pilz bekanntgegeben.[5] Nach der Nationalratswahl 2017 wurde sie am 9. November 2017 als Abgeordnete für die Liste Pilz angelobt. Am 28. Mai 2018 trat sie in die Liste Pilz ein, um Peter Pilz im Rahmen eines Angebots von Martha Bißmann wieder ins Parlament zu holen. Am 1. Juni 2018 trat sie aus der Liste Pilz wieder aus, nachdem dies nicht zustande kam.[6]

Privates

2015 heiratete sie ihren Pressesprecher Markus Vogtenhuber.

  Commons: Daniela Holzinger-Vogtenhuber  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Jetzt: Liste Pilz im Parlament mit neuem Namen. In: news.ORF.at. 19. November 2018 (orf.at [abgerufen am 19. November 2018]).
  2. derStandard.at -"Wir sind es, die draußen den Kopf hinhalten müssen". Artikel vom 18. Februar 2014, abgerufen am 18. Februar 2014.
  3. derStandard.at - Daniela Holzinger - rote Rebellin im Namen der Basis. Artikel vom 18. Februar 2014, abgerufen am 25. Februar 2014.
  4. orf.at: SPÖ-Rebellin gibt auf: Keine weitere Kandidatur. Artikel vom 1. Mai 2017, abgerufen am 1. Mai 2017.
  5. derStandard.at: Zinggl, Rossmann und Holzinger wechseln zu Liste Pilz. Artikel vom 28. Juli 2017, abgerufen am 28. Juli 2017.
  6. Holzinger trat nach vier Tagen aus Liste Pilz aus. Abgerufen am 1. Juni 2018.