Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.07.2019, aktuelle Version,

Der Tote am Teich

Filmdaten
Originaltitel Der Tote am Teich
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2015
Länge 89 Minuten
Stab
Regie Nikolaus Leytner
Drehbuch Susanne Freund
Produktion Tommy Pridnig,
Peter Wirthensohn
Musik Matthias Weber
Kamera Hermann Dunzendorfer
Schnitt Karin Hartusch
Besetzung
Chronologie

 Vorgänger
Alles Fleisch ist Gras

Nachfolger 
Kreuz des Südens

Der Tote am Teich ist ein österreichischer Fernsehfilm aus der Landkrimi-Filmreihe aus dem Jahr 2015 von Nikolaus Leytner mit Josef Hader, Maria Hofstätter und Miriam Fussenegger in den Hauptrollen.

Handlung

Böhmerwald, Oberösterreich mitten im Winter. Der pensionierte Polizist Sepp Ahorner macht einen morgendlichen Rundgang, um seine Wildtierkameras zu überprüfen. Dabei entdeckt er auf dem zugefrorenen Dorfteich eine Leiche. Der Tote ist Jakob Prantner aus Linz, der bei Sepps Cousine Geli Pfoser seinen Urlaub verbracht hat. Eine alte Bekannte von Sepp, die Kommissarin Grete Öller von der Kripo Linz, und ihre junge Kollegin Lisa Nemeth übernehmen den Fall.

Da die Dorfbewohner gegenüber den beiden Kommissarinnen wenig mitteilsam sind, sind diese immer wieder auf die Ermittlungen Sepps angewiesen. Der erste Verdacht fällt auf Herbert Mayer. Dieser hatte seine Frau Miriam am Vorabend des Mordes mit Prantner im Kuhstall erwischt. Die Obduktion ergibt dann aber, dass das Opfer nicht nur mit einem Eisstock erschlagen, sondern zuvor mit der Bohne des Wunderbaums vergiftet worden war. Am Ende stellt sich heraus, dass zwei Cousinen Sepps für den Tod Prantners verantwortlich waren.