Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.02.2020, aktuelle Version,

Deutsche Schule Helsinki

Deutsche Schule Helsinki
Logo
Schulform Vorschule, Grundschule, Gymnasium
Gründung 1881
Adresse

Malminkatu 14

Ort Helsinki
Maakunta Uusimaa
Staat Finnland
Koordinaten 60° 10′ 2″ N, 24° 55′ 55″ O
Träger Pestalozzi Schulverein Skolföreningen R.Y., Helsinki
Schüler etwa 600
Lehrkräfte 80
Leitung Thomas Dietrich[1]
Website www.dsh.fi
Deutsche Schule Helsinki

Die Deutsche Schule Helsinki (DSH) ist eine deutsche Auslandsschule in Helsinki mit rund 650 Schülern.[2] Sie wurde 1881 als Privatschule gegründet.[3] Die DSH versteht sich als Begegnungsschule und führt in zwei deutschen und einer finnischen Linie (Klassen 1–9) und danach in zwei Klassen (10–12) jeweils bis zum Abitur. Träger der Deutschen Schule Helsinki ist der Pestalozzi Schulverein Skolföreningen R.Y.

Kultur an der Deutschen Schule Helsinki

Jugend musiziert und Kinder musizieren

  • Austragung dieser Veranstaltung ist immer am Anfang des 2. Schulhalbjahres.
  • 2007 Regionalwettbewerb (Januar) und Landeswettbewerb Nord- und Osteuropa (März) Helsinki Finnland
  • 2008 Regionalwettbewerb Helsinki Finnland 11.–16. Januar 2008
  • 2009 Regionalwettbewerb Helsinki Finnland 15.–20. Januar 2009

Unterricht

  • Klasse 1–4: Sport, Deutsch, Finnisch, Religion, Russisch, Musik, Kunst, Mathematik, Ethik,
  • Klasse 5–9: Sport, Deutsch, Finnisch, Religion, Russisch, Musik, Kunst, Mathematik, Ethik, Chemie, Biologie, Studienberatung (Klasse 8 und Klasse 9), Erdkunde, Englisch, Geschichte, Politik (halbjährig Klasse 9), Französisch, Schwedisch, Latein (AG), Physik

Schulleiter

Bis 2011 war Wolfgang Weber Schulleiter der deutschen Schule Helsinki (er wechselte dann zum Clemens-Brentano-Gymnasium in Dülmen). Sein Nachfolger war bis 2016 Frank Kühn, der vorher von 2004 bis 2011 die KHS Donaueschingen (Kaufmännische und Hauswirtschaftliche Schulen) geleitet hatte, danach Thomas Dietrich (zuvor Leiter des Hohenstaufen-Gymnasiums in Bad Wimpfen 2000–2010, der Deutschen Internationalen Schule Dubai 2010–2013).[4] und des Gymnasiums Friedrich II. in Lorch 2013–2016[5]

Einzelnachweise

  1. Die Deutsche Schule Helsinki. Abgerufen am 26. April 2019.
  2. Die Geschichte der Deutschen Schule Helsinki. Abgerufen am 26. April 2019.
  3. Farewell Thomas Dietrich. In: Expat aktuell. Abgerufen am 25. April 2019.
  4. SDZ Druck und Medien GmbH: Gymnasium braucht neuen Leiter. In: Schwäbische Post. 12. Mai 2016. Abgerufen am 25. April 2019.

Literatur

  • Uta-Maria Liertz: Seit 125 Jahren auf dem Weg: Deutsche Schule Helsinki. In: Arcturus. Deutschsprachiger Raum und europäischer Nordosten 4, 2007, S. 151–164.