unbekannter Gast
vom 24.10.2015, aktuelle Version,

Eurotherme Bad Hall

Eurotherme Bad Hall

Therme Mediterrana

Daten
Ort Bad Hall, Oberösterreich
Baujahr 1885
Koordinaten 48° 2′ 2″ N, 14° 12′ 27″ O
Besonderheiten
Therme Mediterrana mit Saunawelt Relaxium, Gesundheits- & Relaxhotel Miraverde, Physikarium, einzige Jod-Sole-Therme Mitteleuropas

Das EurothermenResort Bad Hall ist ein Thermen- und Hotelkomplex in Bad Hall in Oberösterreich.

Geschichte

1826 wurde in Bad Hall die erste kleine Badeanstalt gegründet. 1827 wurde erstmals das Wasser analysiert und ein hoher Jodgehalt festgestellt. 1837 erwirkte der Arzt Josef Starzengruber bei der Landesregierung die erste Badeordnung.

Erst mit Übernahme der Heilquelle durch das Land Oberösterreich 1855 konnte ein umfangreicher Kurbetrieb aufgebaut werden. Seit 1876 trägt der Ort das Prädikat Bad. Einen weiteren Aufschwung erlebte Bad Hall durch die Eröffnung der Kremstalbahn 1882.

Nach Rückschlägen durch Kriege und Weltwirtschaftskrise entstand ab 1948 ein moderner Kurbetrieb. 2007 und 2008 wurden 27 Millionen Euro in Sanierung und Erweiterung der Therme investiert.[1]

Unternehmen

EurothermenResort Bad Hall GmbH & Co KG
Rechtsform GmbH & Co KG
Gründung 2005
Sitz Bad Schallerbach
Leitung Markus Achleitner (Geschäftsführer)
Mitarbeiter 229[2]
Umsatz 11,3 Mio EUR[2]
Branche Betrieb eines Heilbades, Vier-Sterne-Hotel
Website www.eurothermen.at

Die Therme gehört – zwecks gemeinsamer marktstrategischer Positionierung – gemeinsam mit den Thermen in Bad Schallerbach und Bad Ischl zur Dachmarke EurothermenResorts der OÖ Thermenholding GmbH, Oberösterreichs größtem Tourismusunternehmen. Sie befindet sich in 100-%-Besitz einer Holding des Landes Oberösterreich.[2]

Infrastruktur

Das Resort teilt sich in das Thermenhotel Miraverde, das Kurhotel Vitana, das Thermalbad Mediterrana, die Saunawelt Relaxium und das Gesundheitszentrum Physikarium auf. Sämtliche Teilbereiche sind miteinander verbunden. Herum erstrecken sich 35 ha Parkanlagen.

Thermenhotel Miraverde

Das 4-Sterne Hotel Miraverde liegt inmitten eines 35 ha großen Parks und verfügt über Einzel- und Doppelzimmer sowie Suiten in verschiedenen Kategorien. Im Wellnessbereich gibt es Ruhebereiche, eine Sauna und ein Dampfbad sowie ein Thermalhallenbad mit 32 Grad warmen Wasser. Das Restaurant bietet abends 5-Gang Menüs oder Themen- und Spezialitätenbuffets an.[3]

Kurhotel Vitana

Das Kurhotel Vitana ist speziell für Kurgäste ausgerichtet und bietet neben unterschiedlichen Gesundheitspaketen auch Kurpauschalen an.[4] Die Gäste werden auch im berühmtesten Jugendstilbau Oberösterreichs – der Landesvilla – untergebracht. Es ist dort möglich, die Kur zusammen mit dem eigenen Hund zu verbringen.[5]

Therme Mediterrana

Entsprechend dem Namen verfügt das Thermalbad Mediterrana über mediterrane Architektur und ist in folgende Bereiche gegliedert:[6][7]

  • Innenbecken mit Massagetempel (Wassertemperatur: 32 °C)
  • Panorama-Außenbecken (Wassertemperatur: 32 °C)
  • Vitalbecken mit Massagedüsen und Sprudelliegen
  • 3 Panorama-Whirlpools
  • Römerbad
  • Jod-Dampfbäder
  • Großzügige Liegebereiche
  • Mini-Mediterrana: Kleinkinderbereich mit Minirutschen in der Halle und im Freibereich
  • Beauty-Mediterrana: Massage- und Beautyangebot
  • Restaurant Mediterrana

Saunawelt Relaxium

Neben verschiedenen Themensaunen verfügt die Saunawelt Relaxium auch über ein Sole-Dampfbad, eine Rauriser-Naturstein-Grotte sowie Infrarotkabinen und ein Felsen Kaltbecken.[8]

Gesundheitszentrum Physikarium

Das Gesundheitszentrum Physikarium bietet vor allem präventive und revitalisierende Behandlungen wie z.B. Gesundheitsmassagen, Augenbehandlungen und Physiotherapie an. Die Bad Haller Jodsole wird dort für vielfältige Therapieformen eingesetzt.[9]

Literatur

  • Gemeinde Bad Hall (Hrsg.): Heimatbuch Bad Hall. Bad Hall 1996. div Ss.
  • Kurfonds Bad Hall (Hrsg.): Bad Hall. Das Jod-Sole-Bad Oberösterreichs. Heilanzeigen, Behandlungsformen, Heilwerte, Forschungsarbeit, Geschichte, Kultur, Bauten, Freizeit, Ausflüge. Neuausgabe, Wien 1980.
  • Malvine Stenzel: Kurwesen und Fremdenverkehr am Beispiel von drei oberösterreichischen Gemeinden. In: Oberösterreichische Heimatblätter Jg. 41 H. 3, (1987), S. 236–261 (Online (PDF; 3,58 MB), auf oegeschichte.at; betrifft Bad Hall, Bad Kreuzen und Bad Zell).
  • Marion Thyringer: Kommunikation als Therapie. Kommunikative Medizin als kongruenter Teil der wissenschaftlich-technischen Medizin im Prozess einer ganzheitlichen Heilung; eine quantitative Untersuchung in der Sonderkrankenanstalt Bad Schallerbach. Diplomarbeit, Wien 2004.
  • Helmut Wyklicky: Vom Badhaus zum modernen Kurzentrum. In: Bad Haller Kurier Jg. 140 Nr. 13 (1981).

Älteres (nach Datum):[10]

  • S. Katser: Der Curort Bad Hall in Oberösterreich mit seinen jod-, brom- und natronhätigen Quellen, mit 1 Situationskarte für Hall und Umgebung. Perles, Wien o. J. 2. Auflage: Dr. H. Schuber, Wien, Toeplitz und Deutike, 1881.
  • Kuranstalten. 75 Jahre Landes-Kuranstalten Bad Hall 1855–1930. Linz 1930.
  • Franz Krammer: Heilbäderland Oberösterreich. In: Schallerbacher Badezeitung, Jg. 5 Nr. 6, Wels 1952.
  • Amt d. oö. Landesregierung, Landes-Kuranstalten Bad Hall (Hrsg.), Klaus Schöfecker: Kurzentrum Bad Hall, Oberösterreich. 120 Jahre Landes-Kuranstalten. Linz 1975
  • Heilbad, Kurort Bad Schallerbach, Oberösterreich. Entstehung und Entwicklung 1918–1968. Bad Schallerbach 1968.
  • Gernot Pfeil: Bad Hall und seine Jodquellen. In: Bad Haller Kurier. Jg. 119, Nr. 21/22, 23/24 (1970).

Einzelnachweise

  1. LRH: EurothermenResort Bad Hall soll Kapazitäten nutzen. In: OÖ Nachrichten, online, 14. März 2012.
    Amt der Oö. Landesregierung: Information zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Aufsichtsratsvorsitzender der OÖ. Thermenholding GmbH, und Dir. Markus Achleitner, Geschäftsführer der OÖ. Thermenholding GmbH und der EurothermenResort Bad Hall GmbH & Co KG, am 5. Dezember 2008 in Bad Hall, zur Eröffnung des neuen Eurotherme Bad Hall. pdf, land-oberoesterreich.gv.at
  2. 1 2 3 EurothermenResort Bad Hall GmbH & Co KG, Creditreform/firmenabc.at;
    als Kommanditgesellschaft Thermenholding als Komplementär, Landesholding als Gesellschafter und Kommanditist
  3. EurothermenResort Bad Hall - Hotel Miraverde. Abgerufen am 16. Dezember 2013.
  4. EurothermenResort – Kurhotel Vitana. Abgerufen am 16. Dezember 2013.
  5. Kurhotel Vitana - Kur/Urlaub mit Hund. Abgerufen am 16. Dezember 2013.
  6. EurothermenResort Bad Hall - Therme Mediterrana. Abgerufen am 3. Dezember 2013.
  7. Webseite Tassilo Therme Bad Hall. Abgerufen am 14. Juni 2013.
  8. Relaxium - Saunawelt. Abgerufen am 16. Dezember 2013.
  9. EurothermenResort Bad Hall - Therapiezentrum Physikarium. Abgerufen am 16. Dezember 2013.
  10. Literatur zu Bad Hall – Bibliografie zur oberösterreichischen Geschichte, forum oö geschichte