unbekannter Gast
vom 31.05.2016, aktuelle Version,

Franz B. Humer

Franz Bernhard Humer (* 1. Juli 1946 in Salzburg) ist ein österreichisch-schweizerischer Manager. Er war von 1998 bis 2008 Chief Executive Officer (CEO) und von 2001 bis März 2014 teilweise gleichzeitig Präsident des Verwaltungsrates des Schweizer Pharmakonzerns Roche.

Leben

Humer studierte Jus an der Universität Innsbruck und promovierte später in diesem Studiengang. Nach Tätigkeiten als Manager in verschiedenen Ländern bei Schering-Plough und Glaxo wurde er 1995 Verwaltungsratsmitglied beim Schweizer Pharmakonzern Hoffmann-La Roche und Leiter der Division Pharma. 1996 wurde er Chief Operating Officer (COO), von 1998 bis 2008 war er Chief Executive Officer (CEO) und von 2001 (in Nachfolge von Fritz Gerber) bis März 2014 zeitweise gleichzeitig im Doppelmandat Präsident des Verwaltungsrats. 2008 wurde Severin Schwan CEO und Humer konzentrierte sich auf sein Verwaltungsratspräsidium. Im März 2014 trat Humer nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat an; auf ihn folgte Christoph Franz.[1][2] Humer ist als Berater für Roche tätig.[3]

Humer ist verheiratet, hat Kinder und lebt im zürcherischen Erlenbach.[3]

Weitere Aktivitäten und Mitgliedschaften (März 2014)

  • Nicht-exekutiver Verwaltungsratspräsident der Diageo Plc.
  • Mitglied des Verwaltungsrates der Citigroup Inc.
  • Präsident von Insead (2008–2014)[4]
  • Präsident des Verwaltungsrates des International Centre for Missing and Exploited Children
  • Mitglied des International Advisory Board der Allianz SE
  • Mitglied des Verwaltungsrates, Jacobs Holding AG
  • Präsident der Humer Stiftung für akademische Nachwuchskräfte[5]

Auszeichnungen

Literatur

Einzelnachweise

  1. Sergio Aiolfi: Der Roche-Chefstratege kündigt Rücktritt an. In: Neue Zürcher Zeitung vom 5. März 2013
  2. Lufthansa-Chef Franz übernimmt bei Roche. In: Tages-Anzeiger.ch/Newsnet vom 16. September 2013
  3. 1 2 Dieter Bachmann, Ruedi Mäder: «Söldner interessiert nur die Maximierung des Einkommens.» Interview in: Basler Zeitung vom 4. März 2014
  4. INSEAD ernennt Dr. W. Andreas Jacobs zum neuen Chairman. In: Insead vom 30. Oktober 2014
  5. Stiftungsrat
  6. 1 2 Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)
  7. Chitra Kumar: S’pore confers national honours on six international friends. (Memento vom 10. März 2014 im Internet Archive) In: Channel NewsAsia vom 14. Februar 2014
  8. APA: Ehrensenator für Dr. Franz B. Humer. Artikel vom 22. April 2016, abgerufen am 31. Mai 2016.