Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.07.2018, aktuelle Version,

Franz Froschauer

Franz Froschauer (2016)

Franz Froschauer (* 16. Dezember 1958 in Vöcklabruck) ist ein österreichischer Schauspieler.

Leben und Wirken

Nach einem Schauspielstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz folgten Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Residenztheater München, am Schauspiel Bonn, am EDT Hamburg, am Münchner Volkstheater, am Theater Phönix, beim Festival der Regionen und beim Theater Hausruck.[1] 1996 leitete Froschauer die Festwochen Gmunden.

Weiters spielte Froschauer zahlreiche Rollen in Fernseh- und Kinofilmen. Er hält auch zahlreich Lesungen und Chansonabende ab.

Franz Froschauer lebt in Schwanenstadt.

Bühne (Auswahl)

Franz Froschauer als Adolf Eichmann im Bühnenstück Eichmann (2016)

Filmografie (Auswahl)

Fernsehserien

Kino

  • 1994 Hasenjagd (Viktor)
  • 1998 Fast Fuck (Dr. Love)
  • 2001 Vortex (Einäugiger)
  • 2005 Neun (Pfarrer)

Auszeichnungen

  Commons: Franz Froschauer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. schlosspuchberg.at: Franz Froschauer Eichmann; abgerufen am 7. Oktober 2016
  2. theaterhausruck.at: Hunt oder Der totale Februar; abgerufen am 7. Oktober 2016
  3. derstandard.at vom 22. Juli 2010: Jahrmarkt der Verlierer; abgerufen am 7. Oktober 2016
  4. OÖ Nachrichten vom 28. Februar 2015: Der schreckliche Gehorsam eines Taugenichts; abgerufen am 21. Jänner 2017
  5. Bruckmühle Archiv: "EICHMANN" von Rainer Lewandowski, abgerufen am 21. Jänner 2017
  6. dorfTV: Aufzeichnung der Uraufführung, abgerufen am 21. Jänner 2017
  7. posthof.at: Meinen Hass bekommt ihr nicht von Antoine Leiris; abgerufen am 7. Oktober 2016. Druckausgabe: „Meinen Hass bekommt ihr nicht,“ in einfache Sprache übers. v. Marion Döbert. Verlag Spaß am Lesen, Münster 2017
  8. nachrichten.at vom 17. Mai 2017: Er war der Christus in der Hölle; abgerufen am 17. Mai 2017
  9. nachrichten.at vom 26. Juni 2017: Wie ein kritischer Pfarrer durch die NS–Hölle ging; abgerufen am 26. Juni 2017
  10. orf.at: Bühnenkunstpreise an Lindorfer und Froschauer; abgerufen am 7. Oktober 2016
  11. OÖ Landeskorrespondenz vom 23. Dezember 2015: Bühnenbildner Georg Lindorfer und Schauspieler Franz Froschauer erhalten Bühnenkunstpreise des Landes Oberösterreich; abgerufen am 7. Oktober 2016
  12. Schwanenstadt.News: Goldene Ehrenzeichen für Franz Froschauer und Mag. Herbert Dutzler, abgerufen am 22. Jänner 2018