unbekannter Gast
vom 02.01.2017, aktuelle Version,

Gerichtsbezirk Bruck an der Leitha

Gerichtsbezirk Bruck an der Leitha
 Gerichtsbezirk Bruck an der Leitha
 Landesgericht Korneuburg
Basisdaten
Bundesland Niederösterreich
Bezirk Bruck an der Leitha
Sitz des Gerichts Bruck an der Leitha
Kennziffer 3071
zuständiges Landesgericht  Korneuburg
Fläche 495,01 km2 (2016)
Einwohner 45.392 (1. Jänner 2017)

Der Gerichtsbezirk Bruck an der Leitha ist einer von 24 Gerichtsbezirken in Niederösterreich und umfasst den östlichen und südlichen Teil des gleichnamigen Verwaltungsbezirks Bruck an der Leitha. Der übergeordnete Gerichtshof ist das Landesgericht Korneuburg.

Gemeinden

Einwohner: Stand 1. Jänner 2017

Städte

Marktgemeinden

Gemeinden

Geschichte

Nach dem Anschluss Österreichs 1939 wurde das Gericht in Amtsgericht Bruck (Leitha) umbenannt und war nun dem Landgericht Wien nachgeordnet.[1] 1945 erhielt es wieder den Namen Bezirksgericht.[2]

Am 1. Juli 2002 wurde der Gerichtsbezirk Hainburg an der Donau aufgelassen und die Gemeinden Bad Deutsch-Altenburg, Berg, Hainburg an der Donau, Haslau-Maria Ellend, Hundsheim, Petronell-Carnuntum, Prellenkirchen, Scharndorf und Wolfsthal wurden Bruck an der Leitha zugewiesen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. „VO über die Änderung der Bezeichnung von Gerichten im Lande Österreich“ vom 2. August 1938 (RGBl. I, S. 998 / GBlfdLÖ. Nr. 350 / 1938)
  2. StGBl. Nr. 47/1945, vom 9. Juli 1945, S. 67-70