Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.10.2018, aktuelle Version,

Gerichtsbezirk Krems an der Donau

Gerichtsbezirk Krems an der Donau
 Gerichtsbezirk Krems an der Donau
 Landesgericht Krems an der Donau
Basisdaten
Bundesland Niederösterreich
Bezirke
Sitz des Gerichts Krems an der Donau
Kennziffer 3011
zuständiges Landesgericht  Krems an der Donau
Fläche 975,57 km2 (2018)
Einwohner 81.348 (1. Jänner 2018)

Der Gerichtsbezirk Krems an der Donau ist einer von 24 Gerichtsbezirken in Niederösterreich und umfasst die Statutarstadt Krems an der Donau sowie den Bezirk Krems-Land. Der übergeordnete Gerichtshof ist das Landesgericht Krems an der Donau.

Gebäude des Landesgerichts, des Bezirksgerichts und der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau

Gemeinden

Einwohner: Stand 1. Jänner 2018

Statutarstadt

Städte

Marktgemeinden

Gemeinden

Geschichte

1923 wurde der Gerichtsbezirk Mautern aufgelassen, die Gemeinden wurden dem Gerichtsbezirk Krems an der Donau zugeschlagen.

1992 wurden die Gerichtsbezirke Spitz (Gemeinden Spitz, Aggsbach, Maria Laach am Jauerling und Mühldorf) und Gföhl (Gemeinden Gföhl, Jaidhof, Krumau am Kamp, Lichtenau im Waldviertel, Rastenfeld und St. Leonhard am Hornerwald) aufgelassen, die Gemeinden wurden dem Gerichtsbezirk Krems an der Donau zugeschlagen.

Mit dem 1. Juli 2002 wurde der Gerichtsbezirk Langenlois aufgelöst und die Gemeinden Etsdorf-Haitzendorf (seit 2003 Grafenegg), Hadersdorf-Kammern, Langenlois, Lengenfeld, Schönberg am Kamp und Straß im Straßertale wurden dem Gerichtsbezirk Krems an der Donau zugeschlagen.

Siehe auch