Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.01.2019, aktuelle Version,

Gerichtsbezirk Zell am See

Gerichtsbezirk Zell am See
 Gerichtsbezirk Zell am See
 Landesgericht Salzburg
Basisdaten
Bundesland Salzburg
Bezirk Zell am See
Sitz des Gerichts Zell am See
Kennziffer 5064
zuständiges Landesgericht  Salzburg
Fläche 2,642.26 km2 (2016)
Einwohner 87.257 (1. Jänner 2018)
Gerichtsbezirk Zell am See bis 30. Juni 2017
Bezirksgericht Zell am See

Der Gerichtsbezirk Zell am See ist einer von acht Gerichtsbezirken in Salzburg und umfasst den gesamten politischen Bezirk Zell am See. Der übergeordnete Gerichtshof ist das Landesgericht Salzburg.

Gerichtsbezirk

Zum Gerichtsbezirk gehören (Einwohner Stand 1. Jänner 2018):

Städte

Marktgemeinden

Gemeinden

Geschichte

Am 1. Jänner 2003 wurde der Gerichtsbezirk Taxenbach aufgelöst und die Gemeinden Lend, Rauris und Taxenbach dem Gerichtsbezirk Zell am See zugewiesen. Gleichzeitig wurden die Gemeinden Maishofen, Saalbach-Hinterglemm und Viehofen vom Gerichtsbezirk Zell am See dem Gerichtsbezirk Saalfelden zugewiesen.

Am 1. Jänner 2005 wurde der Gerichtsbezirk Mittersill aufgelöst und die Gemeinden Bramberg am Wildkogel, Hollersbach im Pinzgau, Krimml, Mittersill, Neukirchen am Großvenediger, Niedernsill, Stuhlfelden, Uttendorf und Wald im Pinzgau dem Gerichtsbezirk Zell am See zugewiesen.

Am 1. Juli 2017 wurde der Gerichtsbezirk Saalfelden aufgelassen und alle betroffenen Gemeinden dem Gerichtsbezirk Zell am See zugeteilt.[2][3] Damit umfasst dieser nun den gesamten Bezirk Zell am See.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2018 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2018) (CSV)
  2. Neuordnung der Bezirksgerichte in Salzburg auf dem Unternehmensservice Portal, abgerufen am 17. April 2016
  3. Neuordnung der Bezirksgerichte in Salzburg. Schließung ab 1. Juli 2017. auf help.gv.at, abgerufen am 1. Juli 2017